WM-Quali: Mascherano entschuldigt sich nach Tritten gegen Sanitäter

Der argentinische Nationalspieler Javier Mascherano hat sich nach seinem Tritt gegen einen Sanitäter beim WM-Qualifikationspiel gegen Ecuador entschuldigt.
Quito. Beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Argentinien und Ecuador (1:1) sorgte Javier Mascherano für den negativen Höhepunkt. Als der Argentinier auf einer Trage vom Platz gebracht wurde, trat er dem Sanitäter mehrfach gegen den Arm und musste dafür mit Rot vom Platz.

"Ich bin erwachsen genug, um mir Fehler einzugestehen. Was passiert ist, ist sehr blamabel und macht mich traurig. Ich hoffe, dass mein Fehler nicht das gute Image der Mannschaft beeinflusst", so der 29-Jährige gegenüber Reportern.

"Ich wäre beinahe gefallen"

Obwohl die Fernsehbilder nicht unbedingt darauf schließen lassen, erklärte Mascherano, dass er "das Gefühl hatte, von der Trage zu fallen und den Sanitäter lediglich warnen wollte". Er betonte aber gleichzeitig, dass er normalerweise "nicht die Art Spieler ist, der für Ärger sorgt".    

Argentinien führt derzeit die Qualifikationsrunde zur WM 2014 in Brasilien mit 26 Punkten vor Kolumbien (23) und Ecuador (21) an.

EURE MEINUNG: Welche Strafe wäre für Mascherano angemessen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !