thumbnail Hallo,

Sieben Spieler mussten vor dem Turnier in Brasilien noch aus dem Kader gestrichen werden. Nachdem einer verletzt absagen musste, gab es kaum Überraschungen bei den anderen sechs.

Rom. Nationaltrainer Cesare Prandelli hat den Kader der italienischen Nationalmannschaft für den Confederations Cup in Brasilien bekanntgegeben. Neben dem verletzten Luca Antonelli müssen sechs weitere Spieler zuhause bleiben, Andrea Barzagli kommt angeschlagen mit.

Angelo Ogbonna, Andrea Ranocchia, Michael Agazzi, Giacomo Bonaventura, Andrea Poli und Marco Sau sind die Spieler aus dem erweiterten Kader der Italiener, die nicht am Konföderationen-Pokal teilnehmen werden, wie Prandelli am späten Montagabend bekanntgab. Zuvor musste sich Luca Antonelli bereits abmelden, nachdem er sich im Freundschaftsspiel gegen San Marino eine Verletzung zugezogen hatte.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, betonte Prandelli, dass die gestrichenen Spieler weiter Chancen auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr haben: "Sie dürfen sich nicht zurückgewiesen fühlen. Wir werden sie weiter verfolgen und wieder einladen."

Barzagli trotz Problemen dabei

Barzagli fliegt trotz seiner Achillessehnenprobleme mit nach Brasilien, nachdem der Trainerstab die Verletzung sorgfältig abgewogen hatte. Der Verteidiger von Juventus Turin soll rechtzeitig zum Turnier wieder einsatzfähig sein.

Der Confederations Cup findet vom 15. bis zum 30. Juni in Brasilien statt. Vorher müssen die Italiener am Freitag noch gegen Tschechien in der WM-Qualifikation antreten. In Gruppe B liegt der Vizeeuropameister nach fünf Spielen mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze vor Bulgarien, die bereits ein Spiel mehr bestritten haben.

EURE MEINUNG: Wie wird Italien beim Confed Cup abschneiden?

Dazugehörig