thumbnail Hallo,

Rio Ferdinand hat seine Karriere als englischer Nationalspieler beendet. Es sei "Zeit, Platz für junge Spieler zu machen", begründetet er im Interview seine Entscheidung.

Manchester. Der siebenmalige Kapitän der englischen Nationalmannschaft Rio Ferdinand hat nach 81 Länderspielen seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. "Ich fühle, dass es im Alter von 34 Jahren das richtige ist, zurückzutreten und Platz für junge Spieler zu machen", erklärte der Abwehrspieler von Manchester United.

Ferdinand, der seit der U-17 das Trikot der "Three Lions" trägt, ist "stolz auf diese Leistung". "Ich betrachte es als Ehre, so lange für England spielen zu dürfen."

Rosige Aussichten?

Der Abwehrhüne freut sich besonders darüber, dass die englische Nationalmannschaft wieder junge Hoffnungsträger in das Team einbauen konnte. "Das Team scheint in exzellenter Verfassung und junge Spieler stehen kurz vor dem Durchbruch. Wir können freudig in die Zukunft blicken."

Ferdinand gab mit 19 Jahren sein Debüt für die "Three Lions" und war damit der jüngste Verteidiger in der englischen Nationalmannschaftsgeschichte. Bei drei Weltmeisterschaften zählte er zu den tragenden Säulen des englischen Fußballs.

Auch der aktuelle Nationalmannschaftstrainer Roy Hodgson ist voll des Lobes über den Verteidiger: "Es ist absolut wichtig jemandem wie Ferdinand Tribut zu zollen. Er hat über 14 Jahre lang auf höchstem Niveau gespielt und unglaublich viel erreicht. Er war Kapitän und bei drei Weltmeisterschaften dabei. Das können nur ganz wenige Spieler von sich behaupten."

EURE MEINUNG: Ferdinand ein ganz Großer des englischen Fußballs?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !



Dazugehörig