thumbnail Hallo,

Nationalspieler Schweinsteiger fand die Pfiffe der Fans gegen Neuer beim Spiel gegen Kasachstan sehr unsportlich. Er vermutet einen Zusammenhang mit dessen Schalker Vergangenheit.

München. Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München hat das Verhalten einiger Fans beim Länderspiel gegen Kasachstan (4:1) in Nürnberg kritisiert. Dort wurde Nationaltorwart Manuel Neuernach einem Fehler von den Zuschauern mit Pfiffen bedacht.

Nach seinem Fehler, der kurz nach Wiederanpfiff zum Gegentreffer durch Heinrich Schmidtgal führte, bedachten zahlreiche Fans den Torwart bei jedem Ballkontakt mit höhnischem Applaus und Pfiffen.

Für Neuers Nationalmannschafts- und Vereinskollegen Bastian Schweinsteiger war dieses Verhalten der Anhänger komplett unsportlich. „Ich persönlich finde es sehr schwach, wenn Zuschauer die eigenen Spieler auspfeifen", äußerte sich der Mittelfeldspieler auf einer Pressekonferenz in München.

Zusammenhang mit Neuers Schalke-Zeit?

„Die Nürnberger Fans sind ja mit Schalke verbunden, vielleicht hat es was damit zu tun", mutmaßt der 28-Jährige. Die Anhänger beider Klubs pflegen seit vielen Jahren eine enge Fanfreundschaft. Manuel Neuer spielte bis 2011 für den FC Schalke 04, ehe er unter enormer Kritik der Knappen-Fans zum Ligakonkurrenten Bayern München wechselte.

EURE MEINUNG: Liegt Schweinsteiger mit seiner Kritik richtig?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig