thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund: Ilkay Gündogan wünscht sich Finale gegen Bayern

Der Mittelfeldspieler blickt zuversichtlich auf das Saisonende und ist im Verein genauso zufrieden wie in der Nationalmannschaft.

Herzogenaurach. Borussia Dortmunds Nationalspieler Ilkay Gündogan wünscht sich ein Aufeinandertreffen mit dem FC Bayern München im Finale der Champions League. Vorher will er gegen Kasachstan den Ausfall von Bastian Schweinsteiger kompensieren.

Spiel ohne Stürmer gute Alternative

„Es würde mich freuen, aber ich weiß noch nicht, wie der Bundestrainer aufstellt“, sagte Gündogan im Interview mit der tz über die Möglichkeit, den gelbgesperrten Schweinsteiger am Dienstag in Nürnberg zu ersetzen. Dass Bundestrainer Joachim Löw erneut ohne echte Spitze spielen lassen könnte, begrüßte der 22-Jährige: „Ich glaube, dass es sehr, sehr gut ist, dass man beide Systeme spielen kann. Sowohl mit dem klassischen Stoßstürmer, als auch mit einem offensiveren Mittelfeldspieler, der sich fallen lässt.“

Nach der Länderspielpause will Gündogan mit dem BVB noch einmal angreifen. Selbst in der Bundesliga möchte der Mittelfeldspieler den Bayern noch nicht zum Titel gratulieren: „Das werden wir tun, wenn es rechnerisch so weit ist. Vorher nicht.“

Erst Malaga, dann Bayern

Echte Konkurrenz sind die Borussen für den Rekordmeister aber eher in der Champions League. Dort wünscht sich Gündogan im weiteren Verlauf sogar ein Aufeinandertreffen mit dem großen Rivalen. „Erst mal haben wir Malaga im Viertelfinale, diese Hürde zu nehmen wird schon schwierig. Ansonsten: Natürlich wünsche ich mir die Bayern – im Finale“, erklärte er selbstbewusst.


EURE MEINUNG: Glaubt Ihr an ein solches Finale? Mit wem rechnet Ihr im Endspiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig