thumbnail Hallo,

Wolfgang Niersbach hat zu einer Vorqualifikation für kleinere Fußballverbände Stellung bezogen. Zudem sprach der 62-Jährige über eine Vertragsverlängerung mit dem Bundestrainer.

München. DFB-Präsident Wolfang Niersbach hält nichts von der von Joachim Löw geäußerten Idee, kleinere Fußballverbände vor großen Turnieren in einer Vorqualifikation antreten zu lassen, um die großen Fußballnationen zu entlasten.

Niersbach: „Wissen, was wir an Joachim Löw haben“

„Wir haben etwa zehn Spiele pro Jahr, das ist absolut okay", sagte Niersbach am Sonntag gegenüber dem Sender Sport1 im Volkswagen Doppelpass. „Es gibt 53 Landesverbände in der UEFA. Es bedeutet für Länder wie Kasachstan unheimlich viel. Die Diskussion wird immer wieder fortgeführt und wahrscheinlich in der Qualifikation zur EM-Endrunde in Frankreich noch verschärft“, so der DFB-Präsident weiter.

Niersbach äußerte sich zudem zu einer möglichen Vertragsverlängerung mit dem Bundestrainer: „Es gibt keine konkreten Planspiele. Aber unser Verhältnis ist so vertrauensvoll. Wir vom DFB wissen, was wir an Joachim Löw haben.“

Auch zum weiteren Fahrplan der DFB-Elf nach der WM-Qualifikation nahm der 62-Jährige Stellung: „Wenn wir Gruppenerster werden, und davon gehe ich aus, werden wir im November in Italien und England spielen. Das Spiel in Frankreich hat uns unheimlich viel gebracht.“

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von einer Vorqualifikation?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig