thumbnail Hallo,

Der Oranje-Nationaltrainer war nach dem klaren Sieg in der WM-Qualifikation mit dem Bayern-Spieler nicht zufrieden. Der Grund: eine überflüssige Gelbe Karte.

Amsterdam. Nach dem souveränen 3:0 (0:0) gegen Estland kritisierte der niederländische Nationaltrainer Louis van Gaal das taktische Verhalten von Arjen Robben. Auch eine unnötige Verwarnung des Spielers von Bayern München sorgte beim Oranje-Coach für Unmut.

„Natürlich nehme ich ihm das übel. Das war dumm“, sagte van Gaal nach dem Spiel über die Gelbe Karte, die Robben in der 42. Minute wegen Ballwegschlagens bekommen hatte. Der Übeltäter gab sich danach reumütig: „Ja, ich habe den Pfiff gehört. Aber ich wollte den Ball trotzdem rein schießen. Das war vielleicht etwas kindisch. Zum Glück hat die Karte keine Konsequenzen.“

Van Gaal: „Spieler machen oft ihr eigenes Ding“

Zudem störte van Gaal, dass Robben in der ersten Halbzeit taktische Vorgaben nicht wie gewünscht umsetzte. „Er war als linker Stürmer zu oft auf der falschen Seite, das habe ich ihm in der Halbzeit deutlich gemacht. Die Spieler machen oft ihr eigenes Ding. Für einen Trainer ist das nicht immer einfach“, erklärte der 61-Jährige.

Nach dem Sieg gegen Estland sind die Niederlande in WM-Qualifikationsgruppe D mit 15 Zählern weiter ungeschlagener Spitzenreiter. Ungarn und Rumänien folgen mit je zehn Punkten auf den Plätzen zwei und drei.

EURE MEINUNG: Hat Louis van Gaal Recht mit seiner Kritik?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig