thumbnail Hallo,

Deutschland nimmt weiterhin den Rang direkt hinter den Spaniern ein. Auf Platz drei findet sich nun Argentinien wieder.

Zürich. Die deutsche Nationalmannschaft wird in der Fifa-Weltrangliste weiterhin auf Platz zwei geführt. Ganz oben steht Spanien, Argentinien hat sich auf Rang drei verbessert.

Spanien weiterhin an der Spitze

Trotz der zuletzt teilweise enttäuschenden Ergebnisse, nimmt die DFB-Elf in der Weltrangliste weiterhin Platz zwei ein. Auch ganz oben hat sich nichts geändert: Der amtierende Welt- und Europameister Spanien hat seinen ersten Platz verteidigt. Trotz des 1:1-Remis gegen Frankreich bleiben die Jungs von Vincente Del Bosque auf der Spitzenposition.

Argentinien, Portugal und Italien komplettieren die Top-5

Derweil ist Argentinien an Portugal vorbeigezogen und steht nun auf Platz drei. Lionel Messi und seine Mannschaftskameraden feierten in den vergangenen Monaten Siege gegen Uruguay, das aus den Top-10 gefallen ist, und Chile. Italien hat durch Siege gegen Armenien und Dänemark drei Plätze gut gemacht und komplettiert die Top-5.

Ein ebenso großer Sprung ist Russland gelungen, das sich nun auf Platz neun befindet. Unter den ersten zehn sind zudem England (6.) und die Niederlande (7.), die jeweils einen Rang gefallen sind, sowie Kolumbien (8.) und Kroatien (10.), für die es jeweils eine Position nach oben gegangen ist, vertreten.

Brasilien nur auf Rang 13

Brasilien, Gastgeberland der Weltmeisterschaft 2014, steht nach Freundschaftsspielsiegen über Japan und den Irak nur auf Platz 13. Der beste afrikanische Vertreter ist die Elfenbeinküste auf der 15, während Japan als 24. Asiens höchstplatzierte Mannschaft stellt.

EURE MEINUNG: Wie viel Aussagekraft hat für euch die Fifa-Weltrangliste?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig