thumbnail Hallo,

Der argentinische Superstar sah sich bei der Ankunft mit der „Albiceleste“ in Peru den Sticheleien der gegnerischen Anhänger ausgesetzt.

Lima. Bei der Ankunft der argentinischen Nationalmannschaft in Lima wurde Superstar Lionel Messi – als er den Mannschaftsbus verließ – vor versammelter Presse mit „Ronaldo“-Gesängen der peruanischen Fans empfangen.

Ronaldo kennt die Spielchen

Die Sticheleien können als Reaktion auf die „Messi, Messi“-Rufe betrachtet werden, die sich Cristiano Ronaldo stets von den Fans des FC Barcelona und anderen Gegnern gefallen lassen muss.

Der portugiesische Flügelspieler wurde beim 4:0-Erfolg seines Landes im EM-Qualifikationsspiel gegen Zypern im vergangenen September ähnlich verhöhnt. Wie es scheint, muss sich Messi nun ebenfalls spöttischer Rufe erwehren, wenn Argentinien zum WM-Qualifikationsspiel in Peru antritt.

Lässt Messi die Gesänge verstummen?

Der 25-Jährige Stürmer der „Blaugrana“ spielte beim 3:1-Erfolg der Argentinier am vergangenen Freitag gegen Paraguay eine entscheidende Rolle, als er sein 28. Länderspieltor für die „Albiceleste“ erzielte.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wird „La Pulga“ alles daran setzen, seine Bilanz in der Nationalmannschaft weiter auszubauen und so die peruanischen Zuschauer zum Schweigen zu bringen.

EURE MEINUNG: Gehören solche Schmäherufe zum Fußball einfach dazu oder sind sie nur geschmacklos?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig