thumbnail Hallo,

Der Neuzugang der „Wölfe“ zeigt sich stolz, für das kommende Länderspiel seines Landes in den Kader berufen worden zu sein. Mit einem Einsatz rechnet eher jedoch nur bedingt.

Wolfsburg. Bas Dost vom VfL Wolfsburg zeigt sich aufgrund der Nominierung für das kommende Länderspiel der niederländischen Nationalmannschaft höchst erfreut. Wegen der großen Konkurrenz im Sturm blickt der Neuzugang der Niedersachsen seinen Einsatzchancen aber realistisch entgegen.

„Das ist großartig“

Gegenüber WAZ-Online sagte der Torschützenkönig der vergangenen Saison in der Eredivisie: „Ich bin sehr glücklich und auch stolz.“ Mit der Berufung durch Neu-Bondscoach Louis van Gaal hatte er nicht unbedingt gerechnet.

„Zuletzt war immer de Jong als dritter Mittelstürmer dabei, jetzt bin ich es. Das ist großartig.“ Ob er im Spiel gegen Belgien auch sein Debüt für „Oranje“ geben wird, vermag Dost noch nicht zu beurteilen: „Ich weiß es nicht. Wir haben auch noch Huntelaar und van Persie mit dabei. Aber eine tolle Erfahrung wird es sicher.“

Freude über Diego-Verbleib

Auch der bevorstehenden Saison blickt der 23-Jährige voller Vorfreude entgegen. Gerade der Verbleib von Diego stimmt ihn positiv: „Wir haben gute Chancen in der Liga, und es ist toll, dass Diego als Spielmacher bleibt. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Ich denke, wir werden um die internationalen Plätze spielen.“

EURE MEINUNG: Kann sich Dost Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Belgien machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig