thumbnail Hallo,

Nach der EM ist vor der WM. Und damit man die Qualifikation für das Turnier 2014 besteht, unterzieht Italiens Nationaltrainer seiner Elf einer Blutauffrischung.

Rom. Wenn Italien am kommenden Mittwoch im Testspiel auf England trifft wird es viele neue Gesichter bei der „Squadra Azzurra“ geben. Nationaltrainer Cesare Prandelli nominierte für das Prestige-Duell nicht weniger als acht Neulinge.

Keine Spieler von Juve oder Neapel

Die Nominierung von so vielen Debütanten ist vor allem dem Verzicht auf sämtliche Spieler von Juventus Turin und dem SSC Neapel geschuldet, die in der kommenden Woche den italienischen Supercup ausspielen. Somit kommen zum Beispiel Keeper Mattia Perin von Pescara Calcio oder der bereits 28-jährige Verteidiger Federico Peluso von Atalanta Bergamo zu denjenigen, die erstmals beim Nationalteam weilen.

Mit Mattia De Sciglio, Francesco Aberci und Stephan El Shaarawy stellt der AC Mailand drei Neulinge im Team des Vize-Europameisters. Dafür wurde Antonio Cassano überraschend nicht berücksichtigt.

Name Klub
Torhüter  
Andrea Consigli Atalanta
Mattia Perin Pescara
Salvatore Sirigu Paris Saint-Germain
Verteidiger  
Ignazio Abate AC Mailand
Francesco Acerbi AC Mailand
Davide Astori Cagliari
Federico Balzaretti AS Rom
Mattia De Sciglio AC Mailand
Daniele Gastaldello Sampdoria
Angelo Obinze Ogbonna Torino
Federico Peluso
Atalanta
Mittelfeldspieler  
Alberto Aquilani Fiorentina
Daniele De Rossi Roma
Alessandro Diamanti Bologna
Antonio Nocerino AC Mailand
Andrea Poli Sampdoria
Ezequiel Schelotto Atalanta
Marco Verratti Paris Saint-Germain
Angreifer  
Mario Balotelli Manchester City
Mattia Destro AS Rom
Stephan El Shaarawy AC Mailand
Manolo Gabbiadini Atalanta
















































EURE MEINUNG: Wie seht Ihr die Zukunft der italienischen Nationalmannschaft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig