thumbnail Hallo,

Nach dem Schock um Marco Reus verkündete der DFB schnell die Nachnominierung Shkodran Mustafis. Wir wollen Eure Meinung dazu hören.

Berlin. Nach dem 6:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Armenien gab es eigentlich nur ein Thema: die Verletzung von Marco Reus. Am Samstag wurde die bittere Botschaft bestätigt, der Offensivmann fehlt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Für ihn rückt Shkodran Mustafi nach.

Die Nachnominierung des Defensiv-Allrounders sorgte für reichlich Überraschung, wurde doch eher mit einem Mann gerechnet, der Reus in der Offensive vertreten kann. Heißester Kandidat war hierbei Kevin Volland, der zusammen mit Mustafi und Marcel Schmelzer aus dem vorläufigen WM-Kader gestrichen worden war.

"Es ging uns nicht darum, Marco eins zu eins zu ersetzen", erklärte Löw seine Wahl und fügte an: "Shkodran hat uns im Trainingslager überzeugt, er ist fit, wir haben Vertrauen in ihn."

Reus nicht zu ersetzen

Wenn es nach Euch geht, ist der Dortmunder ohnehin nicht zu ersetzen. In unserer Umfrage vom Samstag verpassten knapp zwei Drittel der an der Abstimmung teilnehmenden dem Offensivmann das Etikett "unersetzlich".

Hat Löw nun also richtig entschieden, indem er einem Offensivmann wie Volland die Last erspart hat, als Reus-Ersatz zu agieren? Oder hat Löw die Chance vertan, einen weiteren offensiv ausgerichteten Spieler, der auch im Sturm auftreten kann, nachzunominieren? Wir wollen wissen, was Ihr denkt! Also: Stimmt bei uns ab.

Umfrage des Tages

Ergibt Mustafis Nachnominierung Sinn?

Dazugehörig