thumbnail Hallo,

Auf Schalke kehrt einfach keine Ruhe ein. Trainer Jens Keller wird vom eigenen Anhang und den lokalen Medien durchweg kritisch beäugt - zu Recht?

Gelsenkirchen. 20 Punkte aus zwölf Spielen – auf den ersten Blick ist der bisherige Saisonverlauf des FC Schalke 04 nicht mehr als mäßig. Doch nach dem miesen Start mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen, musste sich Königsblau nur noch gegen Triple-Sieger FC Bayern München und Erzrivale Borussia Dortmund geschlagen geben.

Aus den letzten fünf Ligaspielen holte die Truppe von Trainer Jens Keller vier Siege. Die Mannschaft scheint sich trotz der Ausfälle von Schlüsselspieler wie Klaas-Jan Huntelaar allmählich zu stabilisieren. Flügelspieler Jefferson Farfan kehrte nach wochenlanger Verletzung gegen Werder Bremen zurück und erzielte prompt einen Treffer.

Da scheint Kritik am Trainer unangebracht. Dieser setzte sich nun verbal zu Wehr. "Wenn wir gewinnen, ist alles gut. Verlieren wir, sind genau dieselben Dinge schlecht", klagte Keller am Donnerstag im Kicker.

Seiner Meinung nach liegt die Begründung dieser teils wechselhaften Beurteilung seiner Mannschaft vor allem am "fehlenden Wissen der jeweiligen Fachleute".

Wir möchten heute von Euch wissen. Ist die ständige Kritik an Schalke-Coach Keller unangemessen?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Ist die Kritik an Schalke-Trainer Jens Keller berechtigt?

Dazugehörig