thumbnail Hallo,

Umfrage: Ist Dortmund nicht handlungsschnell genug?

Die Borussia aus Dortmund hat nach dem Abgang von Götze eine große Lücke zu schließen, doch seit Wochen stagnieren die Meldungen um Ersatz. Fehlt Handlungsschnelligkeit?

Dortmund. Man wolle "bald einen Star" präsentieren, so Michael Zorc just in der Sport Bild. Die Fans von Borussia Dortmund werden bereits ungeduldig: Einerseits das Hickhack um Robert Lewandowski mit täglich neuen Wasserstandsmeldungen, die jüngste besagte, dass der Stürmer nun doch eventuell ins Ausland wechseln könne, wie BVB-Boss Watzke gegenüber den Ruhr Nachrichten verlauten ließ, aber das Fenster sei nicht mehr lange offen.

Hoffnung auf de Bruyne

Andererseits die Hängepartie um die Götze-Nachfolge: Anscheinend hofft man nach wie vor auf Kevin de Bruyne, der jedoch erst einmal bei Chelsea vorstellig werden wird, da Mourinho ihm eine Chance geben will.

Der Spieler wolle zum BVB, sagte Zorc vor wenigen Tagen, Christian Eriksen von Ajax, den sich viele wünschen, erscheint da nicht als erste Wahl.

Viele Fans fordern beide: de Bruyne und Eriksen. Daher aus aktuellem Anlass: Ist der BVB zu zögerlich bei der Verpflichtung neuer Spieler? Oder ist das ein Thema, bei dem man als Fan von außen tunlichst Geduld an den Tag legen sollte, da man ohnehin nicht weiß, was hinter den Kulissen abläuft?

EURE MEINUNG: Macht mit bei unserer Umfrage des Tages!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Fehlt dem BVB die Handlungsschnelligkeit bei der Suche nach Verstärkung?

Dazugehörig