thumbnail Hallo,

Der HSV scheint wieder in der Spur! Gegen den BVB konnte man einen nicht für möglich gehaltenen Dreier einfahren - die Hanseaten sind Euer Gewinner des Spieltags.

Hamburg. Die vierte Bundesliga-Spieltag ist vorüber, und es war ein Wochenende voller Überraschungen. Der VfL Wolfsburg kam gegen Aufsteiger Greuther Fürth vor eigenem Publikum nicht über ein 1:1 hinaus, Hannover 96 musste sich bei der bis dato enttäuschenden TSG Hoffenheim mit 1:3 geschlagen geben. Mit dem, was der Hamburger SV geleistet hat, hätten aber wohl die wenigsten gerechnet: Die Hanseaten setzten sich am Samstag gegen Borussia Dortmund mit 3:2 durch und fügten dem BVB die erste Niederlage seit 31 Spielen zu.

Kein Wunder also, dass der HSV für Euch der Gewinner des Spieltags ist. Das Team von Coach Thorsten Fink musste zuvor drei Niederlagen in drei Spielen hinnehmen, konnte mit dem Erfolg gegen den deutschen Meister nun aber ein echtes Ausrufezeichen setzen. Bei unserer Abstimmung erhielten die Hamburger 65,08 Prozent aller Stimmen und somit eine deutliche Mehrheit.

Duo Kroos/Müller auf zwei

Der FC Bayern München konnte beim FC Schalke 04 unterdessen den nächsten Dreier einfahren - es war der vierte Sieg im vierten Spiel. Die beiden Matchwinner hießen Toni Kroos und Thomas Müller, die die beiden Siegtore erzielten. Das brachte ihnen in unserem Voting 15,92 Prozent der Stimmen und den zweiten Platz ein.

Knapp dahinter steht der Verein, der den Bayern auch in der Bundesliga-Tabelle im Nacken sitzt: Für Eintracht Frankfurt entschieden sich 14.87 Prozent der User. Der Aufsteiger aus Hessen legte zum Bundesliga-Auftakt eine beeindruckende Serie hin und konnte mit dem 2:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren.

Johnson wichtiger Geniestreich

Ein wenig abgeschlagen steht Fabian Johnson mit 2,73 Prozent der Stimmen auf dem vierten Platz. Der Linksverteidiger in Diensten der TSG Hoffenheim schoss gegen Hannover 96 mit einer tollen Einzelleistung das wichtige 1:1, nachdem die Niedersachsen eine Minute zuvor in Führung gegangen waren. So legte er den Grundstein für den 3:1-Überraschungssieg der TSG, die zuvor als Tabellenletzter nicht einen Punkt einfahren konnten. Nur die wenigsten hatten gegen die bis dato überzeugenden 96er mit einem Dreier gerechnet.

1,4 Prozent der Goal.com-Leser entschieden sich für VfB Stuttgarts Coach Bruno Labbadia, der beim Gastspiel bei Werder Bremen ein glückliches Händchen bewies. Zur Halbzeit lagen die Schwaben mit 0:2 zurück, ehe der VfB-Trainer zunächst Ibrahima Traore und später Georg Niedermeier einwechselte. Beide bereiteten jeweils einen Treffer vor und hatten so entscheidenden Anteil daran, dass man noch einen Punkt mitnehmen und sich ein 2:2 sichern konnte.

EURE MEINUNG: Wer war Euer Gewinner des Spieltags?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Dazugehörig