thumbnail Hallo,

Der Trainer wirkte nach dem Spiel gelöst und war stolz auf sein Team. Italien ist mit dem Sieg gegen Bulgarien ein entscheidender Schritt Richtung Brasilien gelungen.

Palermo. Die Erleichterung bei Italien war nach dem 1:0-Sieg gegen Bulgarien groß. Trainer Cesare Prandelli zeigte sich überglücklich und kann schon fast für die WM 2014 planen.

Ein Sieg am Dienstag gegen Tschechien und Italien ist sicher bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Der Heimsieg gegen engagierte Bulgaren war ein wichtiger Schritt für die Prandelli-Elf.

Nach dem Spiel zeigte sich der Trainer der Suadra Azzurra gegenüber Gazetta dello Sport sichtlich gelöst und bemängelte doch die vielen Verletzten: "Wir sind einen Steinwurf von
der WM entfernt, aber die körperliche Verfassung unserer Spieler ist nicht optimal."

"Für Dienstag gegen Tschechien müssen wir versuchen, die Verletzten wieder fit zu bekommen", so Prandelli weiter.

Lob für Buffon und Insigne

Startelf-Debütant Lorenzo insigne erntete sogar ein Sonderlob nach Abpfiff: "Ein Lob an Insigne. Er hat Technik und Persönlichkeit gezeigt."

Doch ohne den Torwart wären es an diesem Abend keine drei Punkte geworden, was auch Prandelli wusste: "Buffon hat uns
mit seinen Paraden auf außergewöhnliche Weise gerettet. Da ist es dann auch schön zu leiden. Die Jungs waren alle gut, haben alles gegeben, was sie konnten."

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Prandellis Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig