thumbnail Hallo,

Innenverteidiger Rio Ferdinand hat seine Nominierung für die WM-Qualifikationsspiele der englischen Nationalmannschaft nicht angenommen. Der 34-Jährige verzichtet freiwillig.

Manchester. Das Comeback von Rio Ferdinand in der englischen Nationalmannschaft verzögert sich. Der Innenverteidiger von Manchester United hat auf eigenen Wunsch auf eine Nominierung für die WM-Qualifikationsspiele gegen San Marino am 22. März und Montenegro am 26. März verzichtet.

Als Grund für die Entscheidung gab Ferdinand seine „mangelnde Fitness" an. Seit knapp zwei Jahren stand der 34-Jährige bereits nicht mehr im Nationalmannschaftskader.

Steven Caulkner wird nochnominiert

Steven Caulkner von Tottenham Hotspur wurde an seiner Stelle von Nationaltrainer Roy Hodgson ins Aufgebot der „Three Lions" nachnominiert.

Neben Ferdinand muss Hodgson mit Michael Dawson und Gary Cahill auf zwei weitere Verteidiger verzichten.

EURE MEINUNG: Ehrenwerte Ehrlichkeit oder keine Lust auf San Marino und Montenegro?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig