thumbnail Hallo,

Der Arsenal-Kicker traf zum 5:0-Endstand gegen San Marino und wurde sogar so zum viertjüngsten Torschützen in der Three-Lions-Historie.

London. Alex Oxlade-Chamberlain hat seine Freude laut geäußert, nachdem er seine Durchstrecke im Nationaltrikot Englands endlich überwunden hat.

Tor auch wegen emotionalem Hintergrund wichtig

Der 19-Jährige absolvierte vor der Partie gegen San Marino bereits sieben Einsätze im Dress der Engländer, ohne dabei aber das Tor zu treffen. Nach seinem Tor erklärte der Mittelfeldspieler, warum er so erfreut über den Treffer ist.

„Ich habe mir mein erstes Tor für England herbeigesehnt und mein Vater (Mark Chamberlain, Anm.d.Red) hat mich gepusht und gesagt, ich müsse eins schießen“, verriet der Youngster Sky Sports.

Tor-Fluch endlich gebrochen

„Es ist wirklich so, als hätte ich einen Bann gebrochen. Ich habe Bälle erobert, geschossen. Doch es zahlte sich nicht aus in der ersten Hälfte. Erfreulicherweise hat es schließlich im zweiten Durchgang für mich geklappt.“

Glück war beim Tor mit im Spiel

Oxlade-Chamberlain fuhr fort und gab zu, dass das Element Glück bei der Entstehung seines Treffers eine Rolle gespielt hat.

„Ich hatte nicht so viel Zeit, darüber nachzudenken, um ehrlich zu sein. Ich denke, es war eine unabsichtliche Berührung von Tom Cleverley. Ich glaube nicht einmal, dass er mir den Ball geben wollte. Er kam einfach zu mir und ich versuchte, es zu nutzen und beförderte ihn in die Ecke.“

EURE MEINUNG: Ist jetzt der Knoten bei den Three Lions für den englischen Nachwuchsstar geplatzt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig