thumbnail Hallo,

Der Stürmer wurde für die EM 2012 nicht berücksichtigt, ist nun aber außer sich vor Freude den wichtigen Siegtreffer gegen Georgien geschossen zu haben.

Madrid. Roberto Soldado gab preis, wie riesig die Freude bei ihm ist, erneut im Kader der Nationalmannschaft Spaniens zu stehen.

EM ohne den Valencia-Star

Der Valencia-Stürmer wurde bei der La Roja für die EM 2012 zugunsten von Fernando Llorente, Alvaro Negredo und Fernando Torres übergangen.

Dennoch hofft der 27-Jährige, dass seine Berufung in den Teamkader des Welt- und Europameisters ein Antrieb sein wird, um bei den kommenden Turnieren dabei zu sein.

„Ich war glücklich, im letzten Aufgebot dabei zu sein, und in Georgien lief es sehr gut“, sagte er gegenüber Marca.

Soldado hofft auf anhaltenden positiven Trend

„Ich wurde in die Mannschaft gebracht, um Tore zu erzielen, und hatte etwas Glück. Ich bin zurück im Team und hoffentlich laufen die Dinge weiterhin gut.“

Soldado markierte den späten Siegtreffer im WM-Qualifikationspiel gegen Georgien im September und berichtete von seiner Jubelszene über das vierte Tor für sein Land.



Außer sich vor Freude

„Ich spürte die größte Freude, die man auf dem Spielfeld haben kann. Es war ein immenses Gefühl. Es gab Spiele, bei denen ich mich unwohl auf dem Feld gefühlt habe, aber bei keinem so sehr, wie bei der Partie gegen Georgien“, gab der Angreifer unverblümt zu.

„Es gab keine Möglichkeit, Freiräume zu finden, aber glücklicherweise war Cesc Fabregas in der Lage, eine Schwäche auszumachen und gab mit den Pass zum Tor.“

Platz auf der Bank sorgt für Gerüchte

Der frühere Offensivmann von Real Madrid wurde von Vincente Del Bosque nicht für die Startformation der Begegnung gegen Weißrussland am Freitag berücksichtigt, als Spanien einen 4:0-Erfolg dank eines Hattricks von Pedro verbuchen konnte.

Vor der Partie stritt Soldado jeglichen Konflikt mit seinem Coach ab und fügte hinzu: „Das ist absolut falsch. Ich hatte nie ein Problem mit dem Trainer. Das Verhältnis war schon immer gut.“

EURE MEINUNG: Kann sich Soldado trotz der großen Konkurrenz bei Spanien durchsetzen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig