thumbnail Hallo,

Es war eine starke Vorstellung, die Andorra im De Kuip geboten hat. Harte Arbeit, konsequente Deckung und hinten gut gearbeitet. So machte man Holland das Leben schwer.

Rotterdam. Es war ein glanzloser 3:0-Sieg, den die Niederlande im heimischen De Kuip von Rotterdam gegen Andorra einfahren konnte. Trotzdem ist die Weste weiter sauber, man hat neun Punkte aus drei Spielen und das bleibt nun einmal das Optimum. So sieht das auch der Coach Louis van Gaal und konzetriert sich eher auf das Positive.

Louis van Gaal rechnete mit einem Arbeitssieg
„Ich habe vorher gesagt, es wird nicht leicht, gegen Andorra zu spielen. Wir haben zwar mit 3:0 gewonnen, aber das ist nicht genug. Man kann nicht betonen, dass der Gegner schlecht war, sondern Andorra hat hart gearbeitet und hinten alles dicht gehalten. Dann ist es nun einmal sehr schwierig ist, da durch zu kommen. Das ist es, was ich damit meinte und so ist es gekommen“, lautete das Fazit von van Gaal gegenüber SBS6.

Mit den Flügelspielern sehr zufrieden

Der Coach war mit seinen Flügelspielern sehr zufrieden. „Lens war sehr gut und Schaken hat seinen Gegenspieler auch immer wieder stehen gelassen. Er war nur nicht immer beim letzten Pass erfolgreich. Aber besonders mit ersten 20 Minuten bin ich sehr zufrieden. Wir haben gut angefangen und man denkt dann, es läuft wie von selbst, doch so war es nicht.“

Auch über die Rolle von Dirk Kuyt fand  Van Gaal deutliche Worte. Es war nicht nur eine nette Geste, den Stürmer von Fenerbahce zu bringen. "Er hat eine Menge Konkurrenz in der Spitze und auf den Außenbahnen. Aber wenn er spielt wie heute Abend, dann wird er seine Einsatzzeiten bekommen. Darauf kann man sich verlassen.“

Robbens Einsatz eher unwahrscheinlich

Van Gaal sprach auch über Spieler, die noch für Oranje zum Einsatz kommen könnten. „Morgen werden wir hören, welche Spieler eventuell noch zum Team stoßen werden. Ich glaube, dass Arjen Robben nicht wird spielen können. Ich würde gerne noch von ihm selbst hören, dass es geht, aber ich habe da keine wirkliche Hoffnung.“

Rumänien war auch in Aktion am Freitag und gewann auswärts mit 0:1 in der Türkei. „Ich hatte auf ein Unentschieden gehofft, aber das war nichts“, sagte Louis van Gaal. "Nach meiner Auffassung wäre das das beste Ergebnis für uns gewesen. Es ist sehr schwierig gegen Rumänien, denn auch sie haben neun Punkte.“

Rafael van der Vaart zufrieden mit sich

Die Freude über Match Nummer 101 im Dress von Oranje hatte klar die Oberhand bei HSV-Spieler van der Vaart. Aber dennoch mischte sich auch ein wenig Selbstkritik in sein Fazit bei SBS6: „Mir ist klar, dass es nicht das bestmögliche Spiel war und es kein großes Match gewesen ist. Doch für mich persönlich war es klasse, dass ich einen Treffer markieren konnte. Klar, unser Gegner war nicht sonderlich gut. Wir haben versucht, etwas daraus zu machen, aber sie haben uns nicht wirklich viele Räume gelassen."

EURE MEINUNG: War Lens wirklich mit Schaken das einzige Highlight von Oranje?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig