Sami Khedira will mit Deutschland zurück auf den richtigen Weg

Vor dem Spiel gegen Irland fordert Reals Khedira „ein bisschen Bayern, ein bisschen Dortmund und Real und ein bisschen Arsenal“ für die deutsche Nationalmannschaft.
Berlin. Der deutsche Fußballnationalspieler Sami Khedira sieht in der Symbiose der Spielphilosophien verschiedener Klubs den Schlüssel zum Erfolg in der WM-Qualifikation und erwähnte dabei konkret den FC Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid und den FC Arsenal.

Khedira fordert ein Bisschen von allem

„Wir brauchen in der Nationalmannschaft ein bisschen Bayern, ein bisschen Dortmund und Real und dazu noch ein bisschen Arsenal“, sagte der Mittelfeldmann von Real Madrid in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Freitagausgabe).

SO GEHT'S WEITER:
Reals anstehende Aufgaben
20.10. Celta Vigo (H)
24.10. Borussia Dortmund (A)
27.10. RCD Mallorca (A)
3.11. Real Saragossa (H)
06.11. Borussia Dortmund (H)
10.11. UD Levante (A)

Außerdem fordert der 25-Jährige ein Aufbäumen gegen den Trend. „Es geht darum, konsequent als Einheit und Mannschaft aufzutreten. Diese Marschroute ist verloren gegangen“, sagte er vor dem WM-Qualifikationsspiel am Freitag in Dublin gegen Irland.

„Vergessen, weshalb wir die Spiele eigentlich alle gewinnen“

„Im Erfolg haben wir die Kleinigkeiten vergessen, die essenziell für unser Spiel sind. Wir müssen uns nun wieder präsentieren, wie teilweise bei der EM und vor allem davor. Das war Fußball fast in Perfektion“, erklärte Khedira weiter. „Wir haben durch die Erfolge der Jahre 2010 und 2011 vergessen, weshalb wir die Spiele eigentlich alle gewinnen. Da schleicht sich etwas ein, dann kommen die ersten schlechten Spiele und Niederlagen.“

EURE MEINUNG: Wird sich Deutschland 2014 den Titel schnappen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !