thumbnail Hallo,

Marko Arnautovic: „Entschuldigung ans ganze Land“

Die Österreicher waren gestern nah dran an einem Erfolg oder zumindest einem Unentschieden gegen Deutschland, doch am Ende versagten Arnautovic die Nerven. Dieser ist untröstlich.

Wien. Marko Arnautovic hätte gestern zum Helden beim Spiel Österreich-Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion werden können, doch stattdessen vergab der Bremer die 100-prozentige Chance zum Ausgleich und sieht sich nun gezwungen, sich bei der gesamten Nation zu entschuldigen.

„Entschuldigung ans ganze Land“

„Ich will Entschuldigung sagen ans ganze Land. Das war mein Fehler bei dieser Chance am Schluss. Ich habe den Ball super hereinbekommen, da gibt es keine Entschuldigung“, sagte der Österreicher nach dem Spiel laut Der Standard. Bis dahin machte Arnautovic ein starkes Spiel, bereitete unter anderem das 1:2 vor.

„Klar überlegen“

Arnautovic sagte weiter: „Wir waren klar überlegen. Die Deutschen haben einen Elfer bekommen, ich weiß nicht, ob er gerecht war oder nicht, die haben wieder nur mit Glück gewonnen. Unsere Mannschaft hat sensationell gearbeitet, ist immer wieder aufgestanden, auch nach dem 0:2 und die Fans haben uns toll unterstützt.“

„Wir haben den Deutschen ganz wenig Luft gegeben“

Sein Bremer Mannschaftskollege und Torschütze zum 1:2 Zlatko Junuzovic sah dies ähnlich: „Von der Partie her waren wir sehr nah dran an einem Erfolg. Wir hätten schon sehr früh führen müssen. Wir haben umgesetzt, was wir die ganze Woche trainiert haben, wir haben den Deutschen ganz wenig Luft gegeben. Wir haben alles gemacht, nur nicht die Tore. Das 1:0 war billig. Jetzt stehen wir wieder mit leeren Händen da, das ist sehr bitter.“

„Selber schuld, wenn wir unsere Chancen nicht verwerten“

Junuzovic kritisierte außerdem den holländischen Schiedsrichter: „Die Schiri-Leistung war aber auch nicht sehr gut. Er hätte auch für uns Elfer geben müssen“, sagte aber auch: „Wir sind aber selber schuld, wenn wir unsere Chancen nicht verwerten. Es ist bitter für uns gelaufen, die Mannschaft hat alles gegeben.“ Aber er schaut positiv in die Zukunft: „Die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen. Hier entsteht was. Wir werden in den nächsten Spielen punkten und schauen positiv in die Zukunft.“

EURE MEINUNG: Qualifiziert sich Österreich für die WM 2014?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig