thumbnail Hallo,

Da wird sich Ronaldo aber ärgern! Von seinem Konkurrenten Ibrahimovic gab es nach dem Hattrick gegen die Schweden entgegen bisheriger Annahmen keinen Applaus.

Stockholm. Schwedens Kapitän Zlatan Ibrahimovic hat klargestellt, dass er Portugal-Star Cristiano Ronaldo nicht applaudiert hat, nachdem dieser im Playoff-Rückspiel seinen Hattrick vollendet hatte.

Der Stürmer von Paris Saint-Germain wurde dabei beobachtet, wie er nach dem dritten Tor von Ronaldo in die Hände geklatscht hatte. Statt dem Portugiesen zu applaudieren, wollte Ibra aber sein Team motivieren, gab der Schweden-Star an.

Ibrahimovic respektiert Ronaldos Leistung

"Ich hatte nur versucht, meine Kollegen zu ermutigen. Ich habe in die Hände geklatscht, um sie zu anzufeuern und sie für die letzten Minuten zu motivieren", erklärte Ibrahimovic der italienischen Sportzeitung La Gazzeta dello Sport.

Der 33-Jährige fuhr fort: "Wir waren bereits am Boden. Es ist wichtig, nicht aufzugeben, bis der letzte Pfiff erklungen ist, weil das Unerwartete immer passieren kann."

Den Matchwinner der Portugiesen, Cristiano Ronaldo, lobte er mit kleinen Einschränkungen: "Es ist offensichtlich, dass er ein guter Spieler ist, aber wir haben ihm zu viel Platz gelassen. Niemand ist im Konterspiel so gut wie er. Dieses Spiel zeigt einmal mehr seine größten Qualitäten. Ob er der beste Spieler der Welt ist? Ich kann nur sagen, dass er ein Tor mehr erzielte hat als ich."

EURE MEINUNG: Ist Ronaldo momentan der beste Spieler der Welt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig