thumbnail Hallo,

Didier Deschamps richtet Fokus auf Spanien

Dank dem Remis der Spanier gegen Finnland und dem eigenen Sieg über Georgien hat sich Frankreich nun mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz eins der WM-Quali-Gruppe I gesetzt.

Gijon/Paris. Nach dem 3:1-Sieg Frankreichs gegen Georgien hat die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps die Tabellenführung der Gruppe I der WM-Qualifikation vor Spanien übernommen. Das Team von Vicente del Bosque kam zu Hause gegen Finnland nicht über ein 1:1 hinaus. Am Dienstag treffen die beiden in Paris aufeinander.

Fokus liegt auf Dienstag

Deschamps wollte den Führungswechsel nicht überbewerten und richtete nach dem Georgien-Spiel den Fokus direkt auf die anstehende Aufgabe: „Das Wichtigste ist, nach dem Spiel am Dienstag noch immer Platz auf Platz eins zu stehen und ganz besonders am Ende der Qualifikation“, erklärte er dem französischen TV-Sender TF1.

Er sei überrascht, dass Finnland ein Remis gegen Spanien erreicht habe, sagte der Nationaltrainer und fügte hinzu: „Wir haben unsere Aufgabe erfüllt und wir werden sehen müssen, was am Dienstag passiert.“ Die Spielweise seiner Mannschaft gegen Georgien habe ihm zwar nicht besonders gefallen, so Deschamps weiter, aber das Ergebnis stimme ihn zufrieden.

Del Bosque hadert mit der Effizienz

Auf Seiten der Spanier haderte del Bosque mit der fehlenden Effizienz: „Es scheint unmöglich, dass wir unentschieden gespielt haben, nachdem wir beide Hälften der Partie dominiert haben. Wir waren organisiert, aber am Ende lief alles aus dem Ruder.“ Nach dem Führungstor durch Sergio Ramos gelang Teemu Pukki elf Minuten vor Abpfiff der überraschende Ausgleich.

EURE MEINUNG: Wer wird das Duell am Dienstag für sich entscheiden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig