thumbnail Hallo,

Jürgen Klinsmann steht mit dem Nationalteam der USA stark in der Kritik. In der WM-Qualifikation gegen Costa Rica benötigt er trotz zahlreicher Ausfälle unbedingt einen Sieg.

Denver. Für Trainer Jürgen Klinsmann und die Nationalmannschaft der USA wird es ernst. Nach der peinlichen Niederlage zum Auftakt der WM-Qualifikation Anfang Februar gegen Honduras (1:2) steht das Team enorm unter Druck. Im WM-Quali-Spiel gegen Costa Rica am Freitag benötigt die USA unbedingt einen Sieg. Doch Klinsmann hat mit einer Flut von Absagen zu kämpfen.

Timothy Chandler (1. FC Nürnberg), Steven Cherundolo (Hannover 96), Fabian Johnson und Danny Williams (beide TSG 1899 Hoffenheim) fallen allesamt verletzt aus. Auch die Leistungsträger Tim Howard (FC Everton), Jonathan Spector (Birmingham City) und Edgar Castillo (Club Tijuana) haben für die anstehende Partie abgesagt.

Klinsmann erwartet "Pflichtsieg"

„Es ist wie es ist“, wird Klinsmann im Kicker zitiert. Gleichzeitig spricht der ehemalige Bayern-Coach aber von einem „Pflichtsieg vor heimischer Kulisse“.

Neben den personellen Problemen hat Klinsmann aber auch mit internen Querelen zu kämpfen. Die Sporting News berichtet in der jüngsten Ausgabe beispielsweise über vieles, was unter dem Deutschen angeblich schief läuft. Darin wurden Spieler anonym zitiert, die taktische Missstände unter Klinsmann anprangern.

Wird Jones Kapitän?

Zudem hat Klinsmann nun trotz der zahlreichen Ausfälle auf Vize-Kapitän Carlos Bocanegra, der bei seinem Klub Racing Santander zuletzt nur auf der Ersatzbank saß, verzichtet und könnte stattdessen Jermaine Jones vom FC Schalke 04 die Kapitänsbinde anvertrauen.
Mit einem Sieg gegen Costa Rica könnte Klinsmann der Kritik vorerst den Wind aus den Segeln nehmen. Anschließend folgen zwei Auswärtsspiele gegen Mexiko und Jamaika.

EURE MEINUNG:  Wird die USA 2014 in Brasilien dabei sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig