thumbnail Hallo,

Nach langer Verletzung ist der Österreicher wieder zurück auf dem Platz und prompt eine großes Gesprächsthema. Denn er reiste trotz Bedenken des FCB zur Nationalmannschaft.

München. Nur einen Tag nach seinem Comeback ist David Alaba trotz seiner langen Verletzungspause zur österreichischen Nationalmannschaft gereist. Das sei das Ergebnis eines Telefonats zwischen Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes und Österreichs Teamchef Marcel Koller, wie der Klub am Freitag mitteilte.

Noch zu früh für ihn

Alaba war beim 2:0-Testspielsieg gegen die Spielvereinigung Unterhaching erstmals seit seinem Ermüdungsbruch im linken Fuß vor zwölf Wochen wieder für die Bayern aufgelaufen.

ALABA-COMEBACK ERFOLGREICH
Heynckes hatte anschließend festgestellt, dass der 20-Jährige noch nicht bereit sei, auf höchstem Niveau zu spielen und sich gegen eine Nominierung für die beiden WM-Qualifikationspartien gegen Kasachstan ausgesprochen.

Bereits unter Druck

Die Österreicher mussten zuletzt eine schmerzliche Niederlage gegen Deutschland hinnehmen und nun unbedingt Punkten, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Nun trifft die Elf von Coach Marcel Koller in den nächsten beiden Partien auf die Kasachen, die ihrerseits mit zwei Niederlagen in die Qualifikation gestartet sind.

Am Freitag reist das Team nach Osteuropa und nur vier Tage später sieht man sich zum Rückspiel im Wiener Ernst-Happel-Stadion wieder.

EURE MEINUNG: Droht ein Streit zwischen den ÖFB und den Bayern? Ist Alaba noch nicht fit genug?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig