thumbnail Hallo,

Sami Khedira stand beim CL-Auftakt wieder in Reals Startelf, Marko Marin sammelte weiter Scorer-Punkte und Markus Steinhöfer kam zu seinem zweiten Pflichtspiel für Betis.

Kolumne
Von Martin Ernst

Der europäische Wettbewerb hat begonnen! Sportlich stand der Kontinent diese Woche ganz im Lichte der Champions und der Europa League. Zwei Wettbewerbe, die auch einigen Spanien-Legionären die Chance boten, Werbung in eigener Sache zu betreiben: Sami Khedira stand beim CL-Auftakt wieder in Real Madrids Startelf, Marko Marin sammelte zwei weitere Scorer-Punkte und Markus Steinhöfer kam zu seinem zweiten  Pflichtspiel für Betis.

Nachdem am Wochenende noch Neuzugang Asier Illaramendi beim Debüt von Gareth Bale gegen Villareal in der Startelf stehen durfte, erhielt Khedira beim 6:1 gegen Galatasaray den Vorzug, zeigte wie schon im Ligaspiel gegen Bilbao eine ordentliche, aber in solch einem Ensemble auch unauffällige Leistung. Die Marca sah ihn „auf dem Weg zu seiner zuverlässigsten Form“, eine Ameise eben, die es den anderen erlaubt, zu glänzen, allen voran Luka Modric.

EL bleibt Sevillas Lieblingswettbewerb

Die Europa League bleibt in dieser Saison der Lieblingswettberwerb des FC Sevilla - und auch Marko Marins. Zwei Tore hatte er in der Quali für die Gruppenphase gegen Slask Breslau erzielt, am Donnerstagabend gab es in Praia gegen Estoril der Assist für Vitolo. In der 58. Minute bediente der Ex-Gladbacher Vitolo im rechten Strafraum, von wo der Flügelmann verwandelte.



Der Diario de Sevilla attestierte dem 24-Jährigen eine gute Leistung, erkannte aber eine Schwäche: "Er muss oft früher abspielen. Wenn er es tat, wurde es gefährlich." Mit drei Punkten stehen die Andalusier nun vor Slovan Liberec und dem SC Freiburg, der im Oktober schon zum Gruppen-Schlager ins Stadion Sanchez Pizjuan kommt. In La Liga ist man allerdings noch sieglos und mit nur zwei Zählern Vorletzter der Tabelle. "Die Liga hat Priorität", betonte Trainer Unay Emery vor dem Aufeinandertreffen mit Valencia am Sonntag.

Das knappe 2:3 im Camp Nou vergangenen Samstag dürfte aber Hoffnungen machen. Immerhin egalisierten Rakitic und Coke die 2:0-Führung der Katalanen, der kurz nach Piotr Trochowski eingewechselte Marin hatte kurz vor Schluss sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Sein Schlenzer strich aber am Pfosten von Valdes' Kasten vorbei. Fast im Gegenzug markierte Alexis Sanchez den Siegtreffer Barcas (93.).

Steinhöfer mit zweitem Pflichtspiel für Betis

Lokalrivale Betis spielte ebenfalls Europa League, und mal wieder mit Markus Steinhöfer, früher bei Eintracht Frankfurt und dem FCK. Zuhause gab es ein 0:0 gegen den früheren CL-Abonnenten Olympique Lyon. Der Mann aus der Bayern-Jugend ist in der Liga noch ohne Einsatz, kam so aber zu seinem zweiten Pflichtspiel für die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison. Als Rechtsverteidiger hatte er aber alles andere als eine leichte Zeit gegen Lyons Lavazette.

EURE MEINUNG: Was kann Real in der CL erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig