thumbnail Hallo,

Bensingers Bayern: Harter Hund und starker Shaqi

KOLUMNE - Jede Woche gibt euch FCB-Reporter Maximilian Bensinger Einblick in sein Gefühlsleben. Was gibt es Neues an der Säbener Straße? Emotional und erschreckend subjektiv!

Liebe Bayern Fans,

La Dolce Vita ist vorbei! So richtig genießen konnten die Bayern die traumhafte Gegend um den Gardasee sowieso nicht, aber nun ist der italienische Ausflug vorbei und Asien wartet. Ein Kurztrip wohlgemerkt…

Man spricht ja so gerne von den Gewinnern und Verlierern der Vorbereitung – natürlich wäre ein Fazit zum jetzigen Zeitpunkt noch viel zu früh. Trotzdem lässt der eine oder andere Neuzugang bereits aufhorchen. Besonders gut scheint sich bereits „Shaqi“ zurechtgefunden zu haben. Der Schweizer bewies seine Fertigkeiten bereits am ruhenden und rollenden Ball.

Die Testergebnisse waren bisher zwar nicht überzeugend, aber was haben die Spiele gegen Ismaning, Trentino oder Neapel schon für eine Aussagekraft? Interessant ist aber die Aufstellung, die Jupp Heynckes in den bisherigen Partien gewählt hat. Dabei waltete der quirlige Schweizer nämlich immer als Spielmacher. Wer den ehemaligen Baseler beim deutschen Rekordmeister auf der Außenbahn vermutete, könnte sich geirrt haben. Hat Shaqiri wirklich die Qualität dafür? Der bereits formstark wirkende Robben will es noch einmal wissen und versperrt dem Neuzugang aus der Schweiz damit den Weg. Finden die beiden trotzdem zusammen den Weg in die Startelf?

Während die Spieler schwitzten, ackerten und sich in der Sonne quälten, stand der neue Sportdirektor Matthias Sammer am Spielfeldrand und trieb seine Mannen an. Man könnte fast meinen, er verlangt von den Bayern-Stars dieselbe Aufopferung, die er früher als aktiver Profi an den Tag legte. Aber lassen wir mal die Kirche im Dorf. Momentan ist es noch einfach, den harten Hund zu mimen. Interessant wird es, wenn der Alltag eingekehrt ist. Wenn die Robbens und Riberys wieder ihre launischen Phasen durchleben.

Trotz allem präsentiert sich Sammer bereits in seinen ersten Arbeitswochen als beinharter Schleifer und lässt damit aufhorchen. Geht das gut? Autoritärer Führungsstil und der FC Bayern? Das bleibt eigentlich nur wenigen Leuten an der Säbener Straße vorbehalten. Nennen wir das Kind beim Namen: Uli Hoeneß und Karl Heinz Rummenigge…

Wenn es einer schaffen kann, dann Sammer. Der Rotschopf hat Ellenbogen und weiß diese auch einzusetzen. Etwas, was unseren Bayern-Profis auch gut zu Gesicht stehen würde. Niemand will die Elfmeter-Farce der letzten Saison noch einmal erleben. Was meint ihr? Gewinnen die Münchener wieder Titel?

Für weitere Titeldiskussionen besucht doch einfach mal meine Facebook-Page.

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Wochenstart und verpasst den Münchner Asien-Auftritt nicht!

Es grüßt,

Maximilian Bensinger

Live-Tweets von der Säbener Straße - Bleibe am Ball und diskutiere mit: Bayern-Reporter Maximilian Bensinger auf !
Live-Berichterstattung auch von der neuen Facebook-Page von Maximilian Bensinger- http://www.facebook.com/MaximilianBensinger

Dazugehörig