thumbnail Hallo,

Der Erfolg des BVB ist für ganz Deutschland wichtig

In der Bundesliga ziehen die Bayern einsam an der Spitze ihre Kreise. Und der Rest hechelt dem Rekordmeister mehr schlecht als recht hinterher – was für Langeweile sorgt.

Berlin. Wenn es dem FC Bayern nun auch noch gelingt, das Bundesliga-Auswärtsspiel in Stuttgart durch einen Seitfallzieher von Thiago in der Nachspielzeit zu entscheiden, dann ist wohl nichts mehr daran zu ändern: Die Münchner werden Deutscher Meister 2014, kein Zweifel. Höchste Qualität, gepaart mit der nötigen Portion Glück – gegen die Bayern ist in dieser Saison kein Kraut gewachsen.

Dass die Guardiola-Elf an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise zieht, liegt allerdings auch an der Konkurrenz, die arg schwächelt. Überraschend ist das vor allem im Fall von Borussia Dortmund. Vom Glanz der jüngeren Vergangenheit ist beim BVB derzeit nichts zu sehen, zuletzt enttäuschte die Mannschaft beim 2:2 im Heimspiel gegen Augsburg. Kurz darauf bestätigten Mediziner die böse Vorahnung: Jakub Blaszczykowski erlitt einen Kreuzbandriss und fällt bis zum Saisonende aus. Das Verletzungspech bleibt Dortmund also treu.

Erste BVB-Krise seit Jahren

Für Trainer Jürgen Klopp ist es die erste Krise seit einer gefühlten Ewigkeit, er muss nun beweisen, dass er auch derlei Situationen meistern kann. Dies dürften sich nicht nur die BVB-Anhänger wünschen, sondern auch die neutralen deutschen Fußball-Fans. Die wollen nämlich etwas anderes sehen als eine dauerhafte und vor allem ungefährdete Herrschaft des FC Bayern über die Bundesliga.

Alles aus der Bundesliga bei Goal.com

Trotz des Wolfsburger Aufwärtstrends sowie gut aufgelegten Gladbachern und Leverkusenern ist den Dortmundern immer noch am meisten zuzutrauen. Das wirtschaftliche Potenzial ist groß, und die Qualität des Kaders hoch. Klar ist: Für den BVB geht es in den kommenden Wochen und Monaten darum, trotz aller Unwägbarkeiten eine bislang durchwachsene Saison zu retten, im Kreis der Top-Teams zu bleiben und sich am Ende wieder für die Champions League zu qualifizieren. 

Gleichzeitig kommt dem Verein die Aufgabe zu, Hoffnung auf mehr Spannung in der deutschen Eliteliga als in diesem Jahr zu nähren. Drei Jahre waren Bayern und Dortmund auf Augenhöhe zu sein, überwiegend sogar mit leichten Vorteilen für den BVB. Es war eine für ganz Fußball-Deutschland hochspannende Zeit, und es wäre eine großartige Nachricht, wenn die Gegebenheiten bald wieder so wären wie in jenen Zeiten.

Dann könnte man sich auch wieder an Seitfallzieher-Toren von Bayern-Stars erfreuen, ohne gleichzeitig zu klagen: Jetzt wird alles noch viel langweiliger.

EURE MEINUNG: Befürchtet Ihr auch die große Langeweile in der Liga?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig