thumbnail Hallo,

Mit viel Schwung und einer breiter Brust starteten die Königsblauen hoffnungsvoll in das schwere Spiel gegen den Deutschen Meister. Zwei Minuten reichten, um ihnen alles zu nehmen.

KOMMENTAR
Von Hassan Talib Haji

Gelsenkirchen. Ein 4:0-Kantersieg des FC Bayern München holte den FC Schalke 04 zurück auf den Boden der Tatsachen. Dabei sah es zu Beginn des Bundesliga-Spitzenspiels am Samstagabend danach aus, als könne die Mannschaft von Jens Keller dem Rekordmeister Paroli bieten.

Gegen solch ein starkes Team, wie dies von Josep Guardiola, ist es nicht wirklich einfach. Das zeigte sich auch am gestrigen Abend. Obwohl der FC Schalke furios gestartet war, ließen sich Bastian Schweinsteiger und Co. kaum davon irritieren. Mit einer gefühlten Selbstverständlichkeit erspielten sich die Gäste Ihre Chancen.

Auch dem S04 boten sich gute Gelegenheiten, einzig, sie blieben ungenutzt. Eine Standardsituation genügte dem Branchenprimus zur Führung. Noch leicht konsterniert folgte der nächste Treffer 60 Sekunden danach – ein Doppelschlag zum 2:0. Das brach der Schalker Mannschaft das Genick und raubte den Glauben an einen Heimsieg. Das junge Team von Jens Keller versuchte es zwar in der zweiten Halbzeit, doch auch da traf der FC Bayern zur richtigen Zeit. Am Ende hieß es sogar 0:4.

Der Unterschied zwischen Schalke und Bayern München lag im Ausnutzen der gegnerischen Fehler. Der FC Bayern bestraft Nachlässigkeiten meist sofort. In Kombination mit dem guten Spielfluss und der individuellen Qualität ist dagegen kaum ein Kraut gewachsen. Der Revierklub brauchte für einen Sieg einen perfekten Tag, doch den hatten sie nicht.

Den FC Schalke 04 dürfte diese Niederlage jedoch nicht umwerfen. Unter der Woche wartet der DFB-Pokal und am Wochenende geht es in der Bundesliga weiter. Somit bleibt nicht viel Zeit sich lange mit dieser herben Schlappe zu beschäftigen. Vielleicht auch besser so.

Folge Hassan Talib Haji auf

EURE MEINUNG: Wo lagen für euch die Gründe für diese Niederlage des S04?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig