thumbnail Hallo,

David de Gea wird erwachsen: Reife Leistung bei Real Madrid

Der 22-jährige Torhüter liefert beim beeindruckenden 1:1 im Bernabeu seine beste Leistung für Manchester United ab.

KOMMENTAR
Von Oliver Platt

Madrid.
Das war ein echter Nerventest für David de Gea – und einer, den er mit Bravour bestanden hat. Der Keeper war im Vorfeld dieser Begegnung nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit, doch jederzeit war klar, dass seine Leistung entscheidend sein könnte, und zur Freude von Manchester United war dies im bestmöglichen Sinne der Fall.

IN SICHEREN HÄNDEN
EINZELKRITIK GEGEN REAL MADRID

Hielt fantastisch gegen Coentrao in der ersten Hälfte und frustrierte den Linksverteidiger in etwas unorthodoxer, aber ebenso brillanter Manier erneut mit großartiger Fußabwehr. Ließ sein Team bei seiner Rückkehr in die Heimat nicht im Stich.
AUS UNSEREM LIVETICKER
GROßARTIG GEHALTEN! Was für eine Parade von David De Gea! Der United-Keeper klärt per Dropkick, nachdem Coentrao sich an den langen Pfosten geschlichen hatte, um eine Khedira-Flanke zu erwarten. Grandiose Reaktionen des Spaniers.
Die Torhüterposition war lange ein Problem für Sir Alex Ferguson – nach Peter Schmeichels Abschied brauchte der Coach sechs Jahre, um die Probleme zwischen den Pfosten durch die Verpflichtung Edwin van der Sars zu lösen, der dem Verein 2008 zum ersten – und einzigen – Champions-League-Triumph verhalf seit dem letzten großen Auftritt des Dänen in jener Nacht in Barcelona.

Es sah nach einem ähnlichen Problem für Ferguson aus, als weder De Gea noch Lindegaard sich die Nummer eins überzeugend sichern konnten, nachdem der Spanier für fast 20 Millionen Euro geholt worden war – mehr als je ein britischer Klub für einen Torwart bezahlt hatte. Doch nun, nachdem er eine Reihe Spiele gemacht hat und, was noch wichtiger ist, das damit einhergehende Vertrauen geschenkt bekam, konnte De Gea seine Ablösesumme mehr als rechtfertigen.

Es war dies gestern für ihn die Rückkehr in seine Heimatstadt, aber nicht in die vertraute Umgebung des Vicente Calderon, der Heimat von Atletico Madrid. De Gea hat zwar schon zuvor ein Stadtderby im Bernabeu gespielt, doch so wichtig dies, das an seinem 20. Geburtstag stattfand, gewesen sein mag: Gestern war es größer. Er machte in den ersten Minuten klar, dass er bereit war, als er seine vermutlich beste Parade zeigte, sich ganz lang machte und den Schuss von Coentrao an den Pfosten lenkte.

United stand immer tiefer und tiefer, je länger das Match dauerte, und das Resultat war, dass De Geas Abend immer hektischer wurde.

Ferguson hatte vor dem Spiel versprochen anzugreifen, und schien das auch einlösen zu wollen, als er Shinji Kagawa, Robin van Persie, Wayne Rooney und Danny Welbeck in der Startelf aufbot, doch der Führungstreffer von Letzterem, wenn auch schnell ausgeglichen durch Cristiano Ronaldo, gab United einen Grund, sich zurückzuziehen und abzuwarten. Das hätten sie ohne ihren Torhüter nicht getan.

Coentrao wurde ein Treffer zum zweiten Mal verwehrt, als De Gea sich quer durch sein Tor warf und den Schuss des Linksverteidigers mit den Beinen abwehrte, und einen Versuch von Angel di Maria, der einen gefährlichen zweiten Ball hätte abgeben können, fing er sicher ab. Gelegentlich war schon diskutiert worden über De Geas Tendenz, Bälle zurück in die gefährliche Zone vor ihm zu fausten, doch an diesem Abend war er in der Hinsicht fehlerlos.

Trotz aller Brillanz der Spieler vor ihnen war das Hinspiel dieser Begegnung von den Torhütern bestimmt. Diego Lopez gelangen gleichermaßen viele wichtige Paraden, die United den überfallartigen Diebstahl der drei Punkte verwehrten, als er einen Van-Persie-Schuss an die Latte lenkte und einen weiteren Versuch des Niederländers weit weg faustete.

Es ist einfach, sich auf die Bedeutung eines Ronaldo, Van Persie oder eines anderen der vielen Stars aus den beiden Teams zu fokussieren, doch dieser Wettbewerb war oftmals beeinflusst von großen Torhütern. Petr Cech war für Chelsea grandios in der letzten Saison, und Jerzy Dudeks unfassbare Doppelparade für Liverpool im Finale von 2005 lebt ewig fort in der Erinnerung. Also würde man es Sir Alex auch verzeihen, wenn er die Möglichkeit in Betracht zöge, dass De Gea einem nicht ganz perfekten United-Team eine echte Chance geben könnte.

Folgt Oliver Platt bei

EURE MEINUNG: Ist De Gea jetzt endgültig angekommen bei United, oder war er das schon längst?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig