thumbnail Hallo,

Der Italiener erreichte in seiner ersten Trainersaison Großes und erhielt letztendlich einen Vertrag über zwei Jahre.

London. Beim FC Chelsea wurde in den letzten Wochen in Sachen Trainerfrage viel überlegt, viel verhandelt und viel kritisiert, zuletzt stand sogar Josep Guardiola als neuer Coach im Raum. Am Ende des Tages schenkt man nun aber doch dem Erfolgsgarant der vergangenen Saison, Roberto Di Matteo, das Vertrauen.

Zwei-Jahres-Vertrag

Im Mai die Champions League zu gewinnen sollte zunächst keine Garantie für Di Matteo sein, auch im kommenden Jahr Cheftrainer des FC Chelseas zu bleiben, doch nach reiflicher Überlegung entschied sich Roman Abramowitsch nun doch dazu dem Italiener sein volles Vertrauen zu schenken. In Papierform wurde dies offiziell mit einem Vertrag über zwei Jahre für Di Matteo festgehalten, damit wurde der unerfahrene Trainer aus Schaffhausen für die erfolgreiche Wende der Londoner in der vergangenen Saison belohnt.

Villas-Boas entlassen

Im März übernahm der 42-Jährige das Amt bei den „Blues“ und war dabei als vorheriger Coach von West Bromwich ein Überraschungstransfer. Zuvor wurde der vermeintliche Trainer-Star Andre Villas-Boas entlassen, nachdem er Chelsea in die Krise geführt hatte. Di Matteo glich seine fehlende Erfahrung mit einer ordentlichen Portion Temperament aus und führte Cheslea mit angestammten Tugenden zurück in die Erfolgsspur.

Höhenflug als Außenseiter

Zwar konnte er die Top-Vier der Premier League nicht mehr knacken, dafür führte er das Team zum Triumph im FA-Cup. Doch damit nicht genug: Mit dem allseits bekannten Sieg der Champions League konvertierte er eine Saison zum Vergessen zu einer der erfolgreichsten, wahrscheinlich sogar der erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte. In der Königsklasse überstand er mit Chelsea immerhin Napoli, Benfica, Barcelona und Bayern München, das bereits abgeschriebene Ensemble um Frank Lampard und Didier Drogba wusste Di Matteo nochmals zu glänzen lassen.

Chelsea wollte Guardiola

Eine solche phänomenale Trainerleistung hätte wohl bei jedem Verein der Welt automatisch eine Vertragsverlängerung nach sich gezogen, doch bei den Londoner entwickelte sich in den nachfolgenden Wochen ein wahres Karussell an Gerüchten - Di Matteo wurde zunächst zurückgestellt. Wie Goal.com aufdeckte, spielte auch der Name „Pep“ Gurdiola eine Rolle. Da der Ex-Coach von Barcelona aber wohl erst ab 2013 verfügbar gewesen wäre, geriet Di Matteo wieder unter die Kandidaten-Liste, ein weiterer Ein-Jahres-Vertrag, als „Fenster“ bis Guardiola kommt, stand im Raum.

Di Matteo verdient sich Posten

Dass die tollen Leistungen von Di Matteo letztendlich doch noch dazu reichten, von Abramowitsch mit einem neuen Vertrag zu belohnt zu werden, ist für den Fußball nur positiv und verhindert, dass eine falsche Message überbracht wird. Mit den erreichten Errungenschaften hat er sich das Recht dazu verdient, die nahe Zukunft des FC Chelsea zu steuern, die Kaderplanung für die kommende Saison durchzuführen und zu versuchen den aktuellen Titelträger des wichtigsten Vereinswettbewerbs in der europäischen Spitzenklasse zu etablieren..

Die Matteo glücklich

„Ich bin sehr erfreut weiterhin als Manager arbeiten zu dürfen“, gab sich Di Matteo nach dem Erhalten des Vertrages überglücklich. „Wir alle haben in der letzten Saison großen Erfolg erreicht und Geschichte für den Klub geschrieben. Unser Ziel ist es darauf aufzubauen - ich plane bereits und freue mich auf die Rückkehr der Mannschaft, um die Vorbereitung zu beginnen.“

Marin und Hazard im Anflug

Die Zeichen für die nächste Saison stehen nicht allzu schlecht: Marko Marin und Eden Hazard stehen bereits als Neuzugänge fest, auch Hulk soll noch kommen. Di Matteo wird der Mann sein, der sie an die Mannschaft heranführen muss und das Team so zusammen zu schweißen möchte, dass sie den ersten Schritt einer neuen, erfolgreichen Dynastie bestreiten können.

Chance für Di Matteo

Für Di Matteo gilt es nun seinen frühen Erfolg zu bestätigen und zu beweisen, dass das Vergangene keine Zusammenhäufung von Zufällen war. Außerdem muss er das Team so einstellen, dass eine neue Ära des Erfolgs eingeleitet wird, um in den Folgejahren wieder auf  Top-Niveau zu spielen. Eine Chance, die er in jedem Fall verdient hat, weitere Titel unter Di Matteo sind für den FC Chelsea sicher auch weiterhin kein Ding der Unmöglichkeit.

EURE MEINUNG:  Hat sich Di Matteo den neuen Vertrag verdient?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig