thumbnail Hallo,

Trotz des Verpassens der Europa League, blickt Thorsten Fink auf eine erfolgreiche Saison zurück. Mit neuen Spielern soll in der kommenden Spielzeit der nächste Schritt gelingen.

Hamburg. Mit ein wenig Glück hätte der Hamburger SV am letzten Spieltag der Saison noch auf den sechsten Tabellenplatz rutschen können. Dennoch gibt es keinen Anlass zum Trübsal blasen. Geht es nach Cheftrainer Thorsten Fink, können die Rothosen mit ihrer Platzierung durchaus zufrieden sein. In der kommenden Spielzeit soll der nächste Entwicklungsschritt folgen. Am liebsten mit Top-Torschütze Heung-Min Son, wie Fink im Interview erklärt.

Herr Fink, den Kampfgeist konnte man Ihrer Mannschaft im letzten Saisonspiel nicht absprechen. Sehen Sie das auch so?

Thorsten Fink: Ja, leider hat es für den Sieg nicht gereicht. Trotzdem konnten wir Leverkusen Paroli bieten. Ich möchte die Leute begeistern, auch wenn es fußballerisch nicht so läuft. In der nächsten Saison wollen wir den nächsten Schritt machen, wenn wir uns punktuell verstärken. Wir dürfen nicht vergessen, woher wir kommen.

Haben Sie die Europa League in den Heimspielen verspielt?

Fink: So würde ich das nicht sagen. Mit ein wenig mehr Glück hätten wir noch in die Europa League reinrutschen können. Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir ein gutes Ergebnis erzielt.

Was muss denn passieren, damit die Mannschaft den nächsten Schritt macht?

Fink: Wir müssen die positiven Dinge aus der Saison mitnehmen und uns punktuell verstärken. Wenn wir das schaffen, können wir um Europa mitspielen.

Heun-Min Son (20): Könnte den Verein Richtung Dortmund oder Leverkusen verlassen

Gehen Sie mit einem guten Gefühl in die Pause?

Fink: Ich denke schon. Wir haben eine ruhige Saison erlebt. Den Applaus des Publikums haben wir uns erkämpft.

Glauben Sie, dass Son in Hamburg bleibt?

Fink: Er hat mir nicht signalisiert, dass er unbedingt wechseln will. Und ein Fax mit einem Angebot habe ich auch noch nicht gesehen. Son hat sich gut entwickelt, zwölf Tore geschossen. Der Junge ist ein Goldstück. Ein Trainer kann nicht sagen, dass man einen solchen Spieler ziehen lassen möchte.

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr die Saisonleistung des HSV?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig