thumbnail Hallo,

Erst Torschütze dann Opfer des Bierbecherwurfes: Marko Marin stand gegen den Hamburger SV im Mittelpunkt.

Hamburg/Bremen. Werder ist nach dem ersten Dreier in der Rückrunde wieder auf Kurs. Auch dank dem 22-jähirgen Linksaußen, der gegen den ewigen Rivalen HSV das 1:0 erzielte. Gegenüber Goal.com äußerte sich Marin zum Derbysieg und zu den unschönen Vorkommnissen.

Herr Marin, war das bisher die beste Saisonleistung von Werder?

Marko Marin: Ich glaube, dass wir im Hinspiel eine ähnlich gute Leistung gezeigt haben. Heute war das sehr gut von uns. Wir waren optimal auf den Gegner vorbereitet und wussten was auf uns zukommt.

Wie spielt man gegen den HSV?

Marin: Wir wussten, wie sie das Spiel von hinten eröffnen. Der Trainer hat uns gezeigt, wie wir dagegen pressen müssen. So haben wir es nicht zugelassen, dass sie ins Spiel kamen. Das haben wir gut umgesetzt.

Sie waren in diesem Spiel in vielerlei Hinsicht einer der auffälligsten Akteure.

Marin: Ich fühle mich immer besser. Seit drei Wochen bin ich voll im Training und zum Glück verletzungsfrei. Jetzt durfte ich von Anfang an spielen, so kann es natürlich weitergehen.

Das Tor erinnerte ein bisschen an Gerd Müller. Mit einem Schuss aus der schnellen Drehung hat vermutlich keiner gerechnet.

Marin (lacht): Im Endeffekt war das die beste Entscheidung. Das war natürlich geplant.

Wie wichtig ist Ihnen der Derbysieg?

Marin: Wenn man sieht, was im Vorfeld los ist und sich die großartige Stimmung im Stadion anschaut, ist das immer etwas Besonderes.

Wie bewerten Sie die Szene mit dem Becherwurf?

Marin: Leider gibt es immer solche Leute unter den Fans. Aber man darf nicht alle Hamburger über einen Kamm scheren. Das war natürlich im ersten Moment ein Schock, wenn dich da etwas trifft. Ich hoffe, dass das nicht zur Regel im Stadion wird, dass man versucht, die Gegenspieler zu verletzen. Es ist schade für den Fußball.

Eure Meinung: Becherwerfer sind kein Einzelfall – wie muss der DFB reagieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig