thumbnail Hallo,

Die Besten des Spieltags aus Italien: Ein ehemaliger Bundesligastürmer und ein dort sehr begehrter finden sich in der Auswahl.

Noch ist Einiges möglich in der Serie A, da es in die finalen drei Wochen geht, und die Leistungsträger konnten zeigen, dass sie jetzt, wo es darauf ankommt, ihre besten Leistungen abrufen.

Mattia Perin war für Genua ein solcher: Er hielt den Elfmeter von German Denis beim 1:1 gegen Atalanta, während Luca Antonelli eine sehr offensive Vorstellung für denselben Klub ablieferte. Juan Cuadrado war wieder einmal fantastisch und traf beim 3:0 der Fiorentina gegen Bologna doppelt. Inter wiederum hielt Napoli beim 0:0 klein, was auch Andrea Ranocchia geschuldet war, und Leandro Castan zeigte sich in glänzender Verfassung bei Roms 2:0-Sieg gegen Milan.

Im Mittelfeld fiel Miralem Pjanic durch ein sensationelles Tor beim Sieg der Giallorossi im Olimpico auf. Gökhan Inler war in Neapels Zentrale ein entscheidender Faktor, der mit seinem späten Pfostentreffer fast noch für den Sieg gesorgt hätte. Stefano Mauri war schließlich Lazios Leader, als man Livorno in tiefe Abstiegsängste stürzte.

Ganz vorn drei bekannte Gesichter: Ciro Immobile ist vor allem in der Bundesliga sehr begehrt, was sich nach seinem 21. Treffer für Genua im Spiel gegen Udine nicht ändern dürfte, während Luca Toni beim 4:0 Veronas gegen Catania bereits zum 19. Mal in dieser Saison jubeln durfte. Das gilt auch für Carlos Tevez: Auch er machte die 19 voll und war Juves Held gegen Sassuolo.

Dazugehörig