thumbnail Hallo,

Die Borussia hat Italiens Superstar Ciro Immobile ins Visier genommen. Warum und wie die Chancen auf eine Verpflichtung stehen, das verrät Euch Goal ...

ANALYSE
Von Rafael Corradino

Dortmund/Turin. Der Transfer von Adrian Ramos wurde bereits eingetütet, doch Borussia Dortmund braucht einen weiteren Angreifer. Nicht nur für die Breite, sondern um in der Champions League die nötige Qualität aufbieten zu können. Ist Ciro Immobile der richtige Mann dafür?

Die reinen Zahlen sprechen für sich: Immobile hat in der Serie A 19 Treffer erzielt und steht vor erfahrenen Stürmern wie Carlos Tevez, Luca Toni oder Gonzalo Higuain an der Spitze der Torjägerliste. 19-mal jubelte er, und das bei nur 72 Torschüssen – Ligarekord! Robert Lewandowski brauchte für seine 17 Tore in der Liga übrigens 76 Torschüsse.

Eiskalter Torjäger mit WM-Aussichten

Mit dieser Quote hat sich der Italiener aller Wahrscheinlichkeit nach zur WM 2014 geschossen. Mit dem FC Turin ist er derzeit individuell in allen Belangen besser als der bislang unter Cesare Prandelli gesetzte Mario Balotelli vom AC Mailand. Die Konkurrenzsituation könnte beide zu ungeahnten Leistungen beflügeln – der Preis für Immobile würde damit in die Höhe schnellen.

Günstig wird er für die Borussia ohnehin nicht, denn der 24-Jährige ist in vielen Punkten ähnlich stark wie Lewandowski und hat damit wohl die Scouts auf sich aufmerksam gemacht. "Es gibt Kontakt mit Dortmund, aber bisher kein offizielles Angebot. Ciro wird seit einiger Zeit beobachtet – und natürlich würde er gerne zu einem so großen Klub gehen", so Berater Marco Sommella.

DER DIREKT-VERGLEICH
Ciro Immobile   Robert Lewandowski
vs
24 ALTER 25
SAISON 2013/2014 IN DER LIGA
29 EINSÄTZE 29
2.264 MINUTEN 2.443
19 TORE 17
2 ASSISTS 6
119 MINUTEN/TOR 144
34,3 ZWEIKAMPFQUOTE IN PROZENT 42,7
72 TORSCHÜSSE 76
67,8 PASSQUOTE IN PROZENT 72,6
29,9 KOPFBALLDUELLE IN PROZENT 38,7

Quelle: Opta

Immobile hielt sich allerdings noch bedeckt. Auf Nachfrage zum BVB reagierte er grinsend: "Deutsch ist eine schwierige Sprache." Sein Ziel sei zunächst die WM im Sommer. "Er macht sich gut. Wir verfolgen seine Entwicklung", erklärte Italien-Coach Prandelli im Anschluss an das zweitägige Trainingslager Mitte April. In Brasilien soll der Turin-Star nicht nur Tore schießen, sondern vor allem durch seine Schnelligkeit überzeugen und Löcher in die gegnerischen Defensivreihen reißen.

Plant Juventus ohne Immobile?

Trotz seiner starken Auftritte sieht es danach aus, als würde Juventus, denen er vertragsrechtlich zur Hälfte gehört, in der kommenden Spielzeit nicht mit ihm planen. Die Alte Dame will anscheinend einen möglicherweise hohen Erlös aus dem Verkauf in neue Akteure investieren. Antonio Conte plant für ein 4-3-3 und sucht weitere Außenstürmer – für die Zentrale ist Fernando Llorente vorgesehen. Auch ein weiterer Hochkaräter ist drin.

Für den BVB eine gute Ausgangslage, denn Alternativen sind auf dem Markt rar gesät. Edin Dzeko ist ein heißer Kandidat, blüht bei Manchester City aber gerade wieder auf und wird sich nur ungern auf eine, in Dortmund unumgängliche, Gehaltskürzung einlassen. Pierre-Michel Lasogga ist bis 2015 an Hertha BSC gebunden – dass die Berliner nach Ramos ihre zweite hochkarätige Sturmhoffnung im gleichen Jahr in Richtung Dortmund ziehen lassen, ist fast unvorstellbar.

Volland als realistische Option

Auch Romelu Lukaku steht auf der Wunschliste vieler Borussen, doch der erst 20-jährige Belgier hat in der laufenden Saison mehr Tore erzielt als jeder Chelsea-Stürmer – und landet damit auf der Wunschliste von Jose Mourinho, der den an Everton Ausgeliehenen einfach nur von einem Verbleib überzeugen muss.


Goalgetter | Kevin Volland spielt mit Hoffenheim eine Erfolgssaison

Eine realistische Alternative ist Kevin Volland, doch sein Vertrag bei Hoffenheim ist bis 2017 datiert. Dass die Borussia also Immobile ins Visier genommen hat, hat seinen guten Grund. "Grundsätzlich muss da noch einer kommen: Mit Ramos, Ji und vielleicht noch dem übrig gebliebenen Schieber kann man in der Bundesliga vielleicht mithalten, aber international geht wenig", erklärt Goals BVB-Experte Daniel Buse. Immobile könnte die heißersehnte Verstärkung mit dem erwünschten Potenzial sein – die perfekte Mischung aus Erfahrung und Talent.

Dazugehörig