thumbnail Hallo,

Hier die Top-Elf aus Italien vom vergangenen Spieltag, der jede Menge Tore brachte.




Nach einem enorm torreichen Wochenende ist es klar, dass die Elf des Tages aus Italien die Offensivqualitäten der Liga widerspiegelt: Die 38 Treffer hatten eine unmittelbare Auwirkung auf die Zusammensetzung der aktuellsten Auswahl.

Vielleicht die beste Abwehraktion kam jedoch von Samir Handanovic, der einen Strafstoß von Maxi Lopez in fantastischer Manier parierte, als Inter Sampdoria abschoss. Vor ihm verteidigt Walter Samuel, der sowohl sicher stand als auch vorn traf. Für die Roma holte Leandro Castan die Kohlen aus dem Feuer – auch diese Leistung verhalf den Giallorossi zu einem Sieg gegen Atalanta. Bolognas Nicolo Cherubin komplettiert die Abwehr, sein Treffer sorgte für einen Zähler beim 1:1 im Derby gegen Parma.

Viel Qualität auch im Mittelfeld: Daniele De Rossi ist Roma-Akteur Nummer zwei in der Elf des Tages, er hielt die meisten Atalanta-Angriffe vom eigenen Tor fern. Borja Valero sowie Alberto Aquilani von der Fiorentina verbuchten gemeinsam drei Treffer und einen Assist beim unglaublichen 5:3 gegen Verona. Währenddessen sorgte Alessio Cerci für einen Treffer Marke Tor des Monats für Turin im Spiel gegen Genua.

Ganz vorne steht Inters Doppeltorschütze Mauro Icardi, um ihn herum Stürmer, die jeweils noch einmal mehr trafen: Sein Landsmann Gonzalo Higuain verbuchte den Hattrick bei Napolis 4:2 gegen Lazio, und Alberto Paloschi nahm aus demselben Grund den Spielball mit nach Hause: Seine drei Treffer sorgten für Chievos Sieg gegen Livorno.

Dazugehörig