thumbnail Hallo,

Der Waliser und der Brasilianer trafen an diesem Spieltag jeweils dreimal und ließen keinen Zweifel am Erfolg ihrer Teams aus Madrid und Valencia aufkommen.



Madrid. An der Spitze der Primera Division geht es enger zu denn je. Der FC Barcelona steht nach der überraschenden Niederlage bei Athletic Bilbao nur noch dank des besseren Torverhältnisses auf Rang eins vor Atletico Madrid. Real Madrid konnte den Abstand zum katalanischen Erzrivalen auf drei Zähler verkürzen.

Neben den Siegen für die Madrider Klubs und Bilbao fuhren außerdem der FC Getafe, Celta Vigo, Real Sociedad, der FC Sevilla und der FC Valencia drei Punkte am 15. Spieltag ein. Goal nahm die Partien des vergangenen Wochenendes unter die Lupe und pickte die elf besten Akteure heraus.

Zwischen die Pfosten hat es dieses Mal Sevillas Beto geschafft. Der Keeper der Andalusier erwischte gegen Granada einen ausgewöhnlich guten Tag und hielt seinen Kasten mit einer Reiher starker Paraden sauber.

Vor ihm verteidigt Weligton, der beim Punktgewinn des FC Malaga bei Villarreal hinten stabil stand und vorne in letzter Minute für den Ausgleich sorgte. Doch auch das "gelbe U-Boot" stellt einen Defensivmann: Mateo Musacchio bot eine ebenfalls überdurchschnittliche Leistung. Komplettiert wird die Verteidigung durch Valencias Antonio Barragan, der seinen Job als Rechtsverteidiger gegen Osasuna nahezu fehlerfrei absolvierte.

Im Mittelfeld darf natürlich Gareth Bale nicht fehlen. Mit drei Toren und einem Assist war er in Abwesenheit von Cristiano Ronaldo maßgeblich am 4:0-Erfolg Real Madrids über Real Valladolid beteiligt. Oriol Romeu übernahm im Zentrum von Valencia das Kommando und weiß nach seinem Wechsel im Sommer weiter zu überzeugen. Darüber hinaus kann sich Borja Oubina über einen Platz in der Elf des Spieltages freuen. Er bot für Celta Vigo eine klasse Vorstellung gegen Almeria und belohnte sich mit einem Treffer. Schließlich sicherte sich auch Atleticos Koke einen Platz im Mittelfeld. Mit einem Tor und einer Vorlage darf der spanische Jungnationalspieler nicht fehlen.

Teamkollege Diego Costa besetzt den ersten Platz im Angriff. Seine überragende Form in dieser Spielzeit bestätigte der Offensivmann mit seinem Treffer gegen Elche. Hinzu kommt Carlos Bacca, der den FC Sevilla durch seinen Torerfolg in Halbzeit eins früh auf die Siegerstraße beförderte. Den Abschluss macht Jonas. Sein Dreierpack gegen Osasuna brachte den Sieg für Valencia und den Sprung auf Tabellenplatz neun.

EURE MEINUNG: Welcher Spieler hätte es außerdem in die Elf des Tages verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig