thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler zeigte sich nach dem Pokalspiel in Darmstadt mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Ihm war vor allem wichtig, dass nie Hektik im Spiel aufkam.

EXKLUSIV
Von Michael Bauer

Darmstadt. Schalke 04 setzte sich im DFB-Pokal verdient mit 3:1-Arbeitssieg bei Drittligisten Darmstadt 98 durch. Roman Neustädter sprach nach dem Spiel mit Goal über die engagierte Leistung seiner Mannschaft.

"Man hat in jeder Aktion gesehen, dass alle sich reinhängen. Wir haben uns nach dem 1:1 nicht beirren lassen, haben weiter versucht, geduldig nach vorne zu spielen und dann auch verdient die zwei Tore gemacht", betonte der 25-Jährige.

Die Begegnung entwickelte sich für den Bundesligisten zu einem wahren Geduldsspiel. Beinahe im Gegenzug konnte Darmstadt die S04-Führung kontern. Für Neustädter stimmte die Leistung auf Grund der Einstellung der Mannschaft dennoch.

"Wir wussten, dass sie auf unsere Fehler warten und auf Konter lauern. Im Vergleich zum ersten Pokalspiel waren wir sehr konzentriert." Einzig beim Gegentor war man unachtsam - jenes fiel zum wiederholten Male nach einer Standardsituation

Schalker Probleme bei Standards

Neustädter beschrieb die Szene als "unglücklich": "Der vierte Offizielle sagt selbst, dass es kein Foul war, das zum Freistoß geführt hat. Aber da müssen wir uns cleverer anstellen und noch konzentrierter sein."

Den Ausrutscher mit der 0:4-Heimniederlage gegen Bayern München hat Schalke scheinbar gut verkraftet und neues Selbstvertrauen getankt: "Jeder Sieg ist da wichtig. Das Spiel hat gezeigt, dass wenn jeder an sein Limit geht, wir auch erfolgreich sind."

In Hoffenheim muss Schalke 04 am kommenden Spieltag beweisen, dass der Erfolg in der Liga anhält.

EURE MEINUNG: Wie weit kommt Schalke 04 im DFB-Pokal?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig