thumbnail Hallo,

Wöchentlich nehme ich die Geschehnisse rund um Borussia Mönchengladbach aufs Korn. Was tut sich im BORUSSIA-PARK, was geht ab? Meine befangene Meinung findet ihr hier.

Mönchengladbach. Diesmal will ich mich nur kurz melden, weil ich ob der schwachen Leistung von Borussia Mönchengladbach beim SC Freiburg immer noch angefressen bin. Tritt so eine Mannschaft auf, die sich Chancen auf das internationale Geschäft ausrechnet? Geht man so blutleer ins Duell mit einem direkten Konkurrenten um einen Europa-League-Platz? Hat man im BORUSSIA-PARK nicht verstanden, dass sogar die Qualifikation für die Champions League drin ist und man dort unfassbare Mehreinnahmen generieren kann, die man wiederum in die Entwicklung der Fohlenelf stecken kann?

„Borusse“ in Normalform: Max Kruse

Anscheinend nicht und das macht mich wütend. Der einzige „Borusse“ mit Normalform, der einzige, der mit aller Macht demonstriert hat, dass er in der nächsten Saison international spielen will und sich für seinen aktuellen Arbeitgeber zerrissen hat, war Max Kruse. Respekt vor dem Jungen, der sicher noch einmal in sich gehen und über einen Wechsel in den BORUSSIA-PARK nachdenken wird, ist er doch aus Freiburg oder mehr noch aus Sankt Pauli ganz andere Emotionen auf dem Platz gewohnt. Der Weg nach Europa könnte über Freiburg zumindest schneller für den Doppeltorschützen erreichbar sein.

Borussia hatte oft das Nachsehen, wie hier Marx gegen Schmid

Ökonomisches Prinzip

Dort ist man als typischer „Underdog“ jederzeit bereit, den Rasen umzupflügen und mit dem letzten Einsatz, um die drei Punkte zu kämpfen. In der Ökonomie nennt man das Maximalprinzip, wenn man mit den (meist geringen) vorhandenen Mitteln den größtmöglichen Nutzen erzielen will. Davon war bei der Borussia am Samstag leider überhaupt nichts zu sehen. Vielleicht liegt das daran, dass man sich in einer Konsolidierungssaison befindet und vor der Spielzeit einen einstelligen Tabellenplatz als Ziel ausgegeben hat. Man fungiert also eher nach dem Minimalprinzip, wonach man mit den gegebenen Mitteln jenes fest vorgegebene Ziel erreichen will.

Dass man intern nun eine Kurskorrektur bei der Borussia vorgenommen hat und natürlich wieder in den Europapokal einziehen will, davon muss man als Anhänger der Fohlen ja wohl ausgehen oder nicht? Darüber hinaus sollte ebenfalls klar gewesen sein, dass man den Breisgauern mit den zuletzt lauen Offensivbemühungen nicht wie Wolfsburg oder Dortmund fünf Tore einschenken würde. Das Spiel lief zwar unglücklich, nachdem man die 1:0-Führung zwei Mal knapp verpasste und nach einer guten Chance dann in Rückstand geriet, aber wo blieb denn da die entsprechende Reaktion der Mannschaft? Wo war der Leader, der die Mannschaft daran hinderte, einfach weiter ihren Stiefel runterzuspielen?  Nun, ich habe ihn nicht gesehen – weder auf dem Platz noch an der Seitenlinie.

Verschloss vor der Leistung seiner Mannschaft in Freiburg die Augen: Lucien Favre

Pflichtsieg gegen Fürth

Jetzt kommt mit Greuther Fürth eine Mannschaft, die man im BORUSSIA-PARK dringend bezwingen muss, um im Schneckenrennen Richtung internationales Geschäft weiter im Hauptfeld zu bleiben (lest dazu auch mein Interview mit „Rückkehrer“ Matthias Zimmermann am Samstag auf Goal.com). Viele Fans haben den Dreier gegen die Franken bereits fest verbucht und dem Punktekonto der Borussia hinzuaddiert und ich muss zugeben, dass es mir da ähnlich geht.

Doch eines sollte feststehen: Mit der Leistung aus Freiburg wird es selbst gegen Fürth nicht einfach. Deshalb rufe ich noch einmal alle Fans der Borussia auf, am Wochenende ins Stadion zu kommen und die Fohlen lautstark zu unterstützen. Das passiert zwar ohnehin, aber zumindest können wir dann sagen, dass wir alles gegeben haben. Es muss jetzt nicht der „Bock umgestoßen werden“ (eine Floskel, die seit dem Fastabstieg in der vorletzten Saison am Niederrhein wohl keiner mehr hören kann), aber es muss wieder Verve ins Team. Eine Leidenschaft, mit der es endlich gelingen sollte, eine kleine Serie von zumindest zwei Siegen in Folge starten zu können.  Ich zähle auf dich Borussia. Auf geht´s. Mach´ uns glücklich!

Schwarzweißgrüne Grüße

Euer

Gregor Becker


Folge Gregor Becker auf

EURE MEINUNG: Schafft Borussia Mönchengladbach den Einzug in den Europapokal?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig