thumbnail Hallo,

Sao Paolos Präsident: "Barcelona will Dani Alves verkaufen und Douglas als Ersatz"

Dani Alves' Ära bei den Katalanen scheint zu Ende zu gehen. Beerben soll den einst so außergewöhnlichen Außenverteidiger ein Landsmann.

Barcelona. Die Zeit von Dani Alves beim FC Barcelona neigt sich allem Anschein nach dem Ende zu. Der Vertrag des Außenverteigers läuft noch ein Jahr, doch zuletzt mehrten sich die Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang.

Angeblicher Nachfolger des Brasilianers: Landsmann Douglas vom FC Sao Paolo. Der Vereinspräsident Sao Paolos Carlos Miguel Aidar bestätigte jetzt eine Nachfrage bei Sport: "Barcelona will Dani Alves verkaufen und Douglas als Ersatz."

Wegen der Rechte an dem Spieler (neben Sao Paolo sind auch zwei externe Parteien beteiligt) seien die Verhandlungen aber noch nicht zum Abschluss gekommen: "Wir stecken noch in Gesprächen, die beteiligten Parteien sind die Traffic Group (besitzt 40 % der Rechte an Douglas, Anm. d. Red.), Juan Figger (d. Red.) , Sao Paolo und Barca.“

Ein Großteil der Vorbereitung des Deals scheint über die Instanzen zwischen den Vereinen zu gehen: "Wir haben noch nicht direkt mit Barca gesprochen, aber Traffic hat uns schon vor zwei Monaten gefragt, ob wir Douglas abtreten würden. Wir sagten, dass wir bereits sind zu verhandeln. Sie haben wohl schon mit dem Spieler gesprochen.“

 

Dazugehörig