thumbnail Hallo,

Der 64-Jährige bleibt den Reggae Boyz erhalten und wurde mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet. Das Ziel ist die WM in Russland.

Kingston. Winfried Schäfer hat seinen Vertrag als Nationaltrainer Jamaikas bis 2018 verlängert. Das bestätigte der ehemalige Trainer des Karlsruher SC auf seiner Facebook-Seite. Er soll das Team erfolgreich durch die Qualifikation zur WM 2018 führen.

"Ich freue mich auf diese neue Aufgabe", schrieb der Coach. Um die gewünschte WM-Qualifikation zu erreichen, bedarf es aber einer klaren Leistungssteigerung von Schäfer und seinem Team.

Im Juli 2013 übernahm Schäfer die jamaikanische Nationalmannschaft, die bis dato den letzten Platz in der CONCACAF-WM-Quali belegte. Auch mit Schäfer gelangen den Reggae Boyz in den abschließenden vier Spielen der Qualifikation nur zwei Unentschieden. Dadurch verpasste Jamaika als Tabellenletzter klar den Sprung zur WM 2014 in Brasilien.

Fachsimpeln mit Bolt

Beim Turnier in Russland will man aber dabei sein - Schäfer möchte dabei die Popularität des Volkshelden und sechsmaligen Olympiasiegers Usain Bolt nutzen. Jamaikas Sprint-Ikone hat er schon getroffen und will diesen vielleicht sogar für sein Team gewinnen. Der 100-m- und 200-m-Weltrekordler hatte erklärt, dass er sich nach Rio de Janeiro 2016 auch eine Fußballer-Karriere vorstellen könne. "Ich werde ihn drauf festnageln", äußerte Schäfer halb flachsend im Express-Gespräch: "Einen besseren Verkäufer könnten wir nicht haben." Beim Treffen mit Bolt hatte er im Übrigen mit dem Ausnahmesprinter "über Bastian Schweinsteiger gefachsimpelt".

Der gebürtige Eifeler Schäfer gilt in Karlsruhe durch seine Erfolge als Spieler und vor allem als Trainer als "Legende". In Erinnerung geblieben ist Schäfer neben seiner Arbeit beim VfB Stuttgart und Tennis Borussia Berlin außerdem durch sein Engagement bei der Nationalmannschaft Kameruns, die er bei der WM-Vorrunde 2002 gegen Deutschland betreute.

EURE MEINUNG:  Wird Winfried Schäfer mit Jamaika die WM-Quali für die WM 2018 schaffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig