thumbnail Hallo,

Alles zur WM 2014: Wann ist die Auslosung?

In der nächsten Woche wird ermittelt, welche Mannschaften es im kommenden Sommer miteinander zu tun bekommen werden. Goal beantwortet vorab alle Fragen!

WANN IST DIE AUSLOSUNG?

Die Spannung steigt: In nur 189 Tagen wird die WM 2014 angepfiffen, zunächst aber werden die Augen der Fußball-Welt auf die Auslosung gerichtet sein - denn nicht nur die Nationaltrainer wollen endlich wissen, mit wem ihr Team es im nächsten Sommer in der Gruppenphase zu tun bekommt.

Das mit Spannung erwartete Event steigt am Freitag, dem 6. Dezember im brasilianischen Costa do Sauipe, einem Kurort im Bundesstaat Bahia. Goal berichtet LIVE! und hält Euch über alles auf dem Laufenden!

Die Show beginnt um 13:00 Uhr Ortszeit, in Deutschland wird es dann 17:00 Uhr sein. Moderiert wird sie von den brasilianischen Schauspielern Fernanda Lima and Rodrigo Hilbert, für musikalische Unterhaltung sorgen Künstler wie Margareth Menezes, Olodum, Alcione und Emicida.

An der Auslosung selbst werden die WM-Legenden Cafu, Fabio Cannavaro, Mario Kempes, Lothar Matthäus, Zinedine Zidane und Geoff Hurst mitwirken.

WIE LAUTET DER TERMINPLAN FÜR DIE WM?

Die WM wird am 12. Juni in Sao Paolo angepfiffen, im Eröffnungsspiel trifft Brasilien auf einen noch unbekannten Gegner.

Die Gruppenphase endet am Abend des 26. Juni, wenn die letzten beiden Spiele in Gruppe H stattfinden.

Die ersten Partien des Achtelfinales werden nur zwei Tage später in Belo Horizonte und Rio de Janeiro ausgetragen. Die letzte Begegnung der Runde der letzten 16 Teams steigt am 1. Juli.

Die vier Viertelfinals werden am 4. und 5. Juli ausgespielt, die Halbfinals am 8. und 9. Juli.

Der Weltmeister wird am 13. Juli im großen Finale in Rio de Janeiro ermittelt.

WELCHES LAND IST IN WELCHEM TOPF?

Die sieben höchstplatzierten Teams der FIFA-Weltrangliste aus dem Monat Oktober (Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, Uruguay und die Schweiz) sowie Gastgeber Brasilien sind gesetzt und in Topf 1 zu finden.

Bei der Einteilung der drei weiteren Töpfe spielten neben sportlichen auch regionale Kriterien eine Rolle. So ergibt sich in Topf 2 eine überraschende Konstellation mit Chile, Ecuador, Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun und Nigeria.

Ein europäisches Land wird schließlich vor der Auslosung aus Topf 4 (Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Russland, Frankreich) hinzugelost, damit sich in allen Töpfen acht Teams befinden.

Im dritten Lostopf befindet sich mit Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko sowie den USA kein europäisches Schwergewicht.

Pott 1 Pott 2
Brasilien  Chile
Spanien Ecuador
 Deutschland Algerien
Argentinien   Elfenbeinküste
Kolumbien Ghana
 Belgien Kamerun
  Schweiz Nigeria
Uruguay  
   
Pott 3 Pott 4
Australien  Niederlande
Iran Italien
Japan  England
Südkorea  Portugal
Costa Rica  Griechenland
Honduras Bosnien-Herzegowina
Mexiko Kroatien
USA  Russland
   Frankreich

Die Zusammenstellung zeigt: Eine "Todesgruppe" mit Deutschland, Elfenbeinküste, den USA und Italien ist durchaus möglich. Als Losglück könnte man es im Gegensatz dazu sicherlich bezeichnen, wenn die DFB-Elf auf Algerien, Honduras und Bosnien-Herzegowina treffen würde.

STARS IM BLICKPUNKT

Die WM findet zwar ohne Stars wie Zlatan Ibrahimovic (Schweden), Gareth Bale (Wales) oder Robert Lewandowski (Polen) statt, an zahlreichen weiteren Ausnahmefußballern mangelt es dem Turnier dennoch nicht.

Die drei Favoriten auf den Ballon d'Or - Lionel Messi (Argentinien), Cristiano Ronaldo (Portugal) and Franck Ribery (Frankreich) - werden alle am Start sein.

Die Niederlande schickt zudem Arjen Robben und Robin van Persie ins Rennen, Italien hat Andrea Pirlo und Mario Balotelli zu bieten, Deutschland Marco Reus und Mesut Özil, Spanien Andres Iniesta und Xavi. Gewürzt wird das Ganze mit Neymar und Thiago Silva (Brasilien), Edinson Cavani und Luis Suarez (Uruguay) sowie Radamel Falcao (Kolumbien).

Noch nicht überzeugt? Auch Eden Hazard (Belgien), Yaya Toure (Elfenbeinküste), John Obi Mikel (Nigeria) und Keisuke Honda (Japan) kann man zweifelsohne nennen - und diese Liste ist beliebig fortzuführen!

TICKETS

Insgesamt sind bis zum Ablauf der Bewerbungsphase 6.164.682 Ticket-Anfragen eingegangen. Diese kamen aus 203 Ländern, für das Eröffnungsspiel (726.067) und das Finale (751.165) interessierten sich die meisten Menschen.

Insgesamt wurden während der ersten Verkaufsphase per Zufallsauswahl 889.305 Karten an Personen aus 188 Ländern verteilt. Die verbliebenen 228.959 Tickets wurden nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" an den Mann gebracht und waren nach bereits sieben Stunden vergriffen.

EURE MEINUNG: Welche Gruppen würdet Ihr Euch wünschen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig