thumbnail Hallo,

Die Meister der MLS hält bereits Ausschau nach einem Ersatz, sollte der ehemalige englischen Nationalspieler den Klub tatsächlich verlassen, und ist dabei auf Kaka gestoßen.

Los Angeles. Nachdem L.A. Galaxy in der vergangenen Nacht die Meisterschaft sichern konnte, beginnt nun die Suche nach einem neuen Starspieler, denn David Beckham hat vor einigen Wochen seinen vorzeitigen Abgang bekannt gegeben. Der Meister der Major League Soccer zeigte zuletzt starkes Interesse am brasilianischen Spielmacher Kaka.

Nur Reservist bei Real Madrid

„Wir sind uns des Interesses von Kaka an der MLS bewusst und wir haben ihm klargemacht, dass wir interessiert sind“, sagte Tim Leiweke, Präsident der Anschütz-Gruppe als Eigentümer von L.A. Galaxy, gegenüber Sports Illustrated. Bereits beim Transfer von David Beckham hatte man gut mit Real Madrid zusammengearbeitet. „Wir haben eine großartige Beziehung zu Real Madrid und genauso wie vor sechs Jahren bin ich absolut davon überzeugt, dass wir auch dieses Mal eine gute Übereinkunft finden werden“, fügte Leiweke an.

Kaka kommt aktuell bei Real Madrid nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Der Sieger des Ballon d’Or aus dem Jahr 2007 liebäugelt bereits seit Längerem mit einem Wechsel. Eine besondere Verbindung besitzt der Brasilianer zu den USA, wie er in der Vergangenheit betonte. Sein Bruder Digao spielt bei New York Red Bulls und sein Trauzeuge Marcelo Saragosa steht bei DC United unter Vertrag.

Keane würde sich über Transfer freuen

Galaxy-Stürmer Robbie Keane brachte erst neulich auf einer Pressekonferenz seine Bewunderung für den 30-jährigen Spielmacher zum Ausdruck. „Jemand wie Kaka wurde erst vor wenigen Jahren zu einem der besten Spieler der Welt gewählt. Wir freuen uns über jeden von seinem Format und mit seinem Können bei Galaxy, aber letztlich liegt es an den Vereinsbossen“, sagte der Ire gegenüber Reportern.

EURE MEINUNG: L.A. Galaxy und Kaka - würde das passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig