Michael Zorc: Emre-Mor-Transfer vom BVB zu Inter gescheitert

TeilenSchließen Kommentare
Gerne hätte er sich in Italien versucht, nun muss er aber doch bleiben. Der Mor-Transfer von Borussia Dortmund zu Inter ist nicht mehr aktuell.

Emre Mor wird nicht zu Inter Mailand wechseln. Das bestätigte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Ein Zusammenhang mit der Hängepartie um Ousmane Dembele bestehe nicht.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Emre Mor ist Spieler von Borussia Dortmund, natürlich trainiert er bei uns", erklärte Zorc den Ruhr Nachrichten. Einen Transfer des jungen Türken zu Inter Mailand bezeichnete er als "derzeit gescheitert". Damit wird Mor bald wieder bei Trainer Peter Bosz auf dem Platz stehen.

Chelsea-Wunschspieler Alex Oxlade-Chamberlain verlangt stattliches Wochengehalt

Gründe für das Scheitern der Verhandlungen wollte Zorc nicht nennen: "Wir sind davon ausgegangen, dass der Wechsel über die Bühne geht. Sonst hätten wir ihn ja mit aufs Foto genommen." Gerüchten aus Italien zufolge verpokerte sich Mors Berater bei seinem eigenen Honorar.

Einen Zusammenhang mit dem Werben des FC Barcelona um Ousmane Dembele will Zorc derweil nicht bestätigen: "Nein, der Wechsel ist einfach derzeit gescheitert." Mor bleibt noch Zeit bis zum 31. August, mit Inter doch eine Einigung zu erzielen oder einen anderen Abnehmer zu finden.

Nächster Artikel:
Liverpool leistet sich Ausrutscher beim Tabellenletzten Swansea
Nächster Artikel:
Costa sorgt für Juve-Arbeitssieg, Roma und Inter teilen die Punkte, Milan dreht Partie in Cagliari
Nächster Artikel:
Brasilien-Scouts beobachten Fenerbahce-Trio
Nächster Artikel:
Transfers von Manchester United: Alle Gerüchte, News, Wechsel der Wintertransferperiode 2017/18
Nächster Artikel:
Bordeaux-Trainer: Umworbener Malcom wird Girondins im Winter nicht verlassen
Schließen