WM: Marokko oder Iran - Wer kann die Überraschung schaffen?

TeilenSchließen Kommentare
In der Gruppe sind die Favoritenrollen klar verteilt, Spanien und Portugal müssen ins Achtelfinale. Können Marokko oder Iran überraschen?

In der Gruppe B gibt es für Marokko oder Iran nur eine Möglichkeit, ins Achtelfinale einzuziehen: Man muss das erste Spiel gewinnen. Goal und bet365 präsentieren die besten Quoten.

Matchquoten (bet365): Marokko 2.30, Unentschieden 3.00, Iran 3.90

Bei einem Unentschieden ist wohl für beide Mannschaften bereits nach der Gruppenphase Schluss, nur ein Team kann die Überraschung schaffen. Dem heutigen "Heimteam" kann Mut machen, dass sie in der Qualifikation kein einziges Gegentor bekommen haben. Sollten sie ihre Weste auch heute weiß halten können, gibt es dafür die Quote 2.10.

Marokkos Herve Renard: WM-Trainer statt Gebäudereiniger

Auch der Iran ist jedoch einwandfrei durch die Qualifikation gekommen, blieb ebenfalls ungeschlagen und kassierte in 14 von 18 Partien keinen Gegentreffer. So rechnet sich Team Melli auch heute Chance aus. Die Quote dafür, dass der Iran heute zumindest nicht verliert, liegt bei 1.61.

15. Juni 2018 • 17:00 • Krestovsky, St. Petersburg

Die besseren Einzelspieler hat wohl Marokko, die Lions de l'Atlas sind deshalb auch höher einzuschätzen als der heutige Kontrahent. Einer der herausragenden Akteure ist dabei Hakim Ziyech, der sein Geld derzeit bei Ajax Amsterdam verdient. Der offensive Mittelfeldspieler glänzt auch durch Torgefahr, knipst er heute, bekommt man dafür die Quote 3.60.

 
Marokko VS Iran
BESTE WETTE QUOTEN-WETTE
Mehr als 1,5 Tore im Spiel - Quote 1.61 Marokko gewinnt 1:0 - Quote 5.50

BETTING ONLY Banner bet365

Die Quoten entsprechen dem Zeitpunkt der Erstellung des Artikels. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nächster Artikel:
Chelseas Eden Hazard über mögliches Interesse von Real Madrid: "Sie wissen, was zu tun ist"
Nächster Artikel:
Stefan Effenberg rät Joachim Löw vor Schweden-Spiel: Marco Reus für Mesut Özil
Nächster Artikel:
Lothar Matthäus: Mesut Özil könnte nach der WM 2018 aus der Nationalmannschaft zurücktreten
Nächster Artikel:
Antoine Griezmanns neuer Vertrag bei Atletico Madrid: Rekordverdiener und hohe Ausstiegsklausel
Nächster Artikel:
Robert Lewandowski: Am Anfang war der Traum
Schließen