WM: Kann Salah Ägypten gegen Uruguay helfen?

TeilenSchließen Kommentare
Im zweiten Spiel der Weltmeisterschaft 2018 in Russland trifft Ägypten auf Uruguay. Kann Salah seinen Pharaonen zur Überraschung verhelfen?

Weiter geht es in Gruppe A, bereits gestern eröffneten Russland und Saudi-Arabien die Weltmeisterschaft. Heute treffen Ägypten und Uruguay aufeinander. Goal und Unibet präsentieren die besten Quoten.

Matchquoten (Unibet): Ägypten 7.30, Unentschieden 3.75, Uruguay 1.62

Noch ist nicht ganz klar, ob Mohamed Salah gleich im ersten Gruppenspiel Ägyptens mitwirken kann. Auch ohne ihn machen sich die Pharaonen jedoch Hoffnung auf den Einzug ins Achtelfinale. Gegen Uruguay wäre ein Sieg mit oder ohne den Shootingstar der Saison aber eine Überraschung, sollte Ägypten zumindest nicht verlieren, gibt es dafür die Quote 2.43.

Für die heutigen "Gäste" spricht, neben der individuellen Klasse der Spieler, auch die Statistik. Noch nie hat La Celeste bei einer WM gegen ein Team aus Afrika verloren, die Bilanz bei drei Partien lautet ein Sieg und zwei Unentschieden. Vor allem in der Offensive überzeugen sie, schießt Uruguay mehr als 2,5 Tore im Spiel, bekommt man dafür die Quote 4.30.

15. Juni 2018 • 14:00 • Zentralstadion Jekaterinburg, Jekaterinburg

In dieser Offensive sind es die zwei Ausnahmestürmer Luis Suarez und Edinson Cavani, die für Tore satt stehen. Erstgenannter war an sieben der letzten 13 WM-Treffer des Landes beteiligt, fünfmal davon konnte er sogar selbst einnetzen. Die Quote dafür, dass dem Barca-Stürmer heute wieder ein Tor gelingt, liegt bei 2.18.

Ägypten VS Uruguay
BESTE WETTE QUOTEN-WETTE
Unter 2,5 Tore - Quote 1.55 Uruguay gewinnt 2:0 - Quote 6.50

.

Nächster Artikel:
Portugal-Coach Fernando Santos warnt: "Iran ist das beste Team Asiens"
Nächster Artikel:
Stefan Effenberg kritisiert DFB-Stürmer: "Thomas Müller ist die Torgefahr abhandengekommen"
Nächster Artikel:
Kriegsverbrecher-Vergleich, Mord-Aufforderungen, Doppeladler-Geste: Serbien und der Schweiz drohen Strafen
Nächster Artikel:
Fagner versteht Neymar-Tränen nach Brasiliens Sieg gegen Costa Rica: "Er hat viel durchgemacht"
Nächster Artikel:
Sporting Lissabons Präsident Bruno de Carvalho abgesetzt - Chaos geht weiter
Schließen