Vor möglichem Barcelona-Abschied: Guardiola lobt Andres Iniesta für seine Verdienste

Kommentare
Wenn Guardiola über Andres Iniesta redet, schwärmt er ausschließlich in den höchsten Tönen. Im Sommer könnte Iniesta Barcelona verlassen.

Für Pep Guardiola zählt Andres Iniesta zu den größten Spielern seiner Generation und wird daher ein großes Loch aufreißen, wenn er, wie zuletzt berichtet wurde, den FC Barcelona im Sommer in Richtung China verlassen sollte.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Guardiola möchte sich nicht zu den Gerüchten äußern, ist aber dennoch gespannt, wofür sich der 33-Jährige schließlich entscheiden wird: "Ich weiß nicht, ob das stimmt, daher bevorzuge ich, abzuwarten und zu schauen, wie seine Entscheidung lautet – in Barcelona bleiben oder gehen", antwortete der Katalane auf eine entsprechende Frage.

Unter Guardiola hatte Iniesta zwischen 2008 und 2012 unter anderem drei Meisterschaften und zweimal die Champions League gewonnen: "Natürlich wünsche ich ihm nur das Beste. Es war mir eine Freude, sein Freund zu sein, da wir zusammen gespielt haben und ich anschließend sein Trainer war", fügte der 47-Jährige hinzu.

Guardiola: Iniesta ist "das beste Beispiel, das man zeigen kann"

"Ihr könnt euch nicht vorstellen, was in den 15 Jahren, in denen er da war, mit dem Erbe von Barcelona und dem spanischen Fußball passiert ist. Eine Lehrstunde. Ein erstklassiger Spieler", findet Guardiola ausschließlich lobende Worte für den Mittelfeldspieler.

"Er ist einer der Spieler, die den Fußball am ausgiebigsten verstehen. Es ist schwer, jemand Besseren zu finden als ihn", ist sich Guardiola sicher und findet daher: "Er ist einer, der den jungen Kindern lehrt, wie man spielen, den Ball kontrollieren muss – er ist das beste Beispiel, das man zeigen kann."

Guardiola Iniesta 09122011

Iniesta verbrachte seine gesamte bisherige Karriere bei Barcelona, war in den letzten Wochen jedoch vermehrt mit einem Wechsel nach China in Verbindung gebracht worden. Sein Abschied soll angeblich im Anschluss an das Pokalfinale gegen Sevilla am Wochenende verkündet werden.

Nächster Artikel:
Europa League: Chelsea siegt dank Willian, Ben Arfa lässt Rennes jubeln und Sevilla setzt ein Ausrufezeichen
Nächster Artikel:
PSG-Sportdirektor Henrique in der Kritik: Konflikt mit Thomas Tuchel?
Nächster Artikel:
3:2 nach 0:2: Bayer Leverkusen erkämpft sich Sieg in Bulgarien
Nächster Artikel:
Gulbrandsen entscheidet RB-Duell: Leipzig kassiert bittere Niederlage gegen Salzburg
Nächster Artikel:
Anderlecht-Manager über geplatzten Transfer von Lazar Markovic: "Bin froh, dass wir ihn nicht geholt haben"
Schließen