Mein GOTW - Ronaldinho und Ramires lassen die Barca-Chelsea-Rivalität aufleben

TeilenSchließen
Goals "Mein Goal of the Week" ist zurück: Es gibt zwei Traumtore aus dem Duell Barcelona gegen Chelsea in der Champions League. Welches war besser?

Das Duell zwischen Chelsea und Barcelona ist in der UEFA Champions League immer ein Kampf der Giganten. Im Laufe der Zeit gab es einige herausragende Tore zu bestaunen, wenn diese beiden Teams aufeinandertrafen.

Die Mannschaften standen sich seit 2000 insgesamt zwölfmal gegenüber - und die Blues können die bessere Bilanz vorweisen, denn sie haben vier Partien gewonnen, drei verloren und fünfmal unentschieden gespielt.

In zwei der spannendsten Spiele, 2005 an der Stamford Bridge und 2012 im Camp Nou, fielen zwei der besten Tore, die jemals in der Champions League erzielt wurden.

Vor 13 Jahren glänzte die brasilianische Legende Ronaldinho in London, der kurz vor dem Strafraum täuschte und trickste und dann einfach mit der Pike durch alle Verteidiger hindurch traf und damit die Fans beider Teams erstaunte.

Sein Landsmann Ramires sorgte ebenfalls für große Augen im Camp Nou, als er einen Konter mit einem Zucker-Heber aus spitzem Winkel abschloss. Die Blues holten ein 2:2-Unentschieden in diesem Spiel und erreichten dadurch das Finale.

Wie schon in der gesamten aktuellen Saison haben wir diese Tore zwei bekannten Namen gezeigt: Lucas und Lars von den Brotatos. Und wir haben sie gebeten, ihr Lieblingstor bei "Mein Goal of the Week", präsentiert von Nissan, vorzustellen, Schaut Euch ihre Diskussion im Video oben an.

Jetzt liegt es an Euch: Ronaldinho oder Ramires?

Entscheidet Euch und stimmt ab!

Vergesst nicht: Ab Donnerstag könnt Ihr für das Tor der Woche, präsentiert von Nissan, abstimmen!

Nächster Artikel:
1899 Hoffenheim: Julian Nagelsmann schließt vorzeitigen Abgang aus
Nächster Artikel:
Bayern-Duell Lewandowski gegen James: Wer verliert, fliegt nach Hause
Nächster Artikel:
Belgien gegen Tunesien: Alles zu TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER, Highlights und Co.
Nächster Artikel:
Tunesien bei der WM 2018: Kader, Spielplan, Ergebnisse, Highlights
Nächster Artikel:
Belgien bei der WM 2018: Kader, Spielplan, Ergebnisse, Highlights
Schließen