Unglaublicher 21:0-Sieg! Verrückter Rekord im Schweizer Pokal

TeilenSchließen Kommentare
Unglaublich! Im Schweizer Pokal wird ein neuer Torrekord aufgestellt. In der ersten Runde muss ein Fünftligist eine 21:0-Niederlage einstecken.

Im Schweizer Cup wurde in der ersten Runde ein uralter Tor-Rekord gebrochen: Ein Zweitligist besiegte einen Fünftligisten mit 21:0. Bei diesem fehlte ein aufmüpfiger Spieler aus kuriosen Gründen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Neuchatel Xamax aus der schweizerischen Challenge League (zweithöchste Liga) gastierte bei den Fünftliga-Kickern der Union Sportive Montfaucon. Diese hatten sich dank der Fairplay-Wertung für den Schweizer Cup qualifiziert. Es war das erste Mal, dass ein Team aus der untersten Spielklasse an dem Pokal teilnehmen durfte.

Pierre-Emerick Aubameyang vermeidet klares Bekenntnis zu Borussia Dortmund

Im Spiel zeigte der Zweitligist aber keine Gnade und siegte mit 21:0 (11:0). Das ist das höchste Ergebnis, das jemals im Schweizer Cup erzielt wurde. Der vorherige Rekord aus dem Jahre 1947 lag bei 18:0.

Kurios: Bei dem Fünftligisten, der in einem 600-Einwohner-Dorf beheimatet ist, fehlte ein Spieler - weil er es so wollte. Gegenüber dem Blick sagte der 23-Jährige: "Das Match gegen Xamax widerspricht unserer Klubphilosophie. Mit dieser Begegnung, dieser Show werden wir ein Teil des Fussball-Business. Ein Geschäft, bei dem sich alles nur ums Geld dreht. Das ist nicht meine Welt­anschauung. Deshalb werde ich gegen Xamax nicht spielen."

Nächster Artikel:
Holstein Kiel verliert Platz eins - Düsseldorf zurück an der Spitze
Nächster Artikel:
Real Madrid gegen FC Barcelona: El Clasico im LIVE-STREAM
Nächster Artikel:
Halstenberg erleidet Mittelhandbruch und muss operiert werden
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Paco Alcacer fällt für El Clasico aus
Nächster Artikel:
Serie A: Milan vorgeführt, Napoli nutzt Inter-Pleite, Juve ohne Probleme
Schließen